Holzindustrie Schweighofer erhält erneut internationales FSC® Label für nachhaltige Holzwirtschaft

Wien (OTS) - Die unabhängige Zertifizierungsstelle Quality Austria bestätigt die Einhaltung der umfassenden FSC® CoC (Forest Stewardship Council® Chain of Custody)-Standards. Damit stellt Holzindustrie Schweighofer sicher, dass keinerlei Holz aus umstrittenen Quellen verwendet wird. Alle Zulieferer werden in Bezug auf die Herkunft des Holzes genauestens geprüft.

Wien, 28.1.2016 – „Unsere Standorte in Österreich, Tschechien, Deutschland und Rumänien wurden erneut erfolgreich nach dem renommierten FSC® Standard Chain of Custody zertifiziert. Damit stellen wir sicher, dass das Holz aus umweltgerechter, sozialverträglicher und wirtschaftlich tragfähiger Bewirtschaftung stammt und die Herkunft des Holzes lückenlos nachgewiesen werden kann”, erklärt Georg Erlacher von Holzindustrie Schweighofer die Bedeutung des Forest Stewardship Council® Chain of Custody Multi-Site Zertifikats. Das Zertifikat wurde Holzindustrie Schweighofer von der unabhängigen Zertifizierungsstelle Quality Austria am 1. Jänner 2016 ausgestellt.

FSC® ist eine internationale Non-Profit-Organisation, die auf Initiative von Menschenrechtsorganisationen, Umweltorganisationen und Unternehmen der Forst- und Holzwirtschaft im Jahr 1993 gegründet wurde. Es handelt sich um eines der am weitesten verbreiteten und renommiertesten Zertifikate weltweit. Mit Stand Jänner 2016 wurden mehr als 186 Millionen Hektar Wald in 80 Ländern weltweit nach FSC® zertifiziert.

Firmeninterne Regelungen über FSC® Standards: Alle Zulieferer werden geprüft

„Wir haben bei der Schweighofer Gruppe eine FSC® CoC Zertifizierung an sieben Produktionsstandorten und zwei Handelsbetrieben des Unternehmens in Österreich, Tschechien, Deutschland und Rumänien durchgeführt. Wir bestätigen offiziell, dass alle Anforderungen an die Lieferkette erfüllt sind”, so Axel Dick, verantwortlich für den Bereich Business Development Umwelt und Energie der Quality Austria. „Im Rahmen des Zertifizierungsaudits haben wir festgestellt, dass im Bereich Controlled Wood firmeninterne Regelungen umgesetzt werden, die über den geforderten FSC® Controlled Wood Standard liegen.“ Die Bezeichnung „FSC® Controlled Wood” bedeutet, dass Holzindustrie Schweighofer alle Zulieferer einem strengen Audit unterzieht und alle Holzherkünfte genauestens prüft.

Das FSC® CoC Zertifikat gilt für folgende Unternehmen und Standorte: Holzindustrie Schweighofer GmbH (Wien, Österreich), Schweighofer Fiber GmbH (Hallein, Österreich), Holzindustrie Schweighofer GmbH (Kodersdorf, Deutschland), Holzindustrie Schweighofer s.r.o. (Tochterunternehmen in Tabor, Tschechien), Holzindustrie Schweighofer s.r.l. (Sägewerke in Sebes, Radauti, Reci und Plattenwerk Siret, Rumänien), Holzindustrie Schweighofer Baco (Tischlerplattenwerk in Comanesti, Rumänien).

Weitere Details zum von Quality Austria durchgeführten FSC® Zertifizierungsverfahren bei Holzindustrie Schweighofer: http://www.qualityaustria.com/index.php?id=5296
 
Das FSC® Multi-Site Chain of Custody Zertifikat gilt seit 1. Jänner 2016 und wurde in der FSC® Datenbank mit dem Lizenz-Code „FSC-C128353” veröffentlicht.
Weitere Details bietet dieser Link: http://info.fsc.org/details.php?id=a023300000YLOlNAAX&type=certificate&return=certificate.php 

Holzindustrie Schweighofer
Holzindustrie Schweighofer ist Teil der Schweighofer Gruppe und hat ihre Wurzeln in einem traditionellen österreichischen Familienbetrieb mit mehr als 400 Jahren Erfahrung in der Holzverarbeitung. Heute ist die Gruppe vor allem in der Holzindustrie tätig, aber auch in der Zellstoffproduktion, Forstwirtschaft, Bioenergiegewinnung und im Immobilienbereich. 

Holzindustrie Schweighofer nahm das erste Sägewerk in Rumänien 2003 in Betrieb. Mittlerweile ist Schweighofer führend in der europäischen holzverarbeitenden Industrie und beschäftigt derzeit rund 2.900 Mitarbeiter in den Werken in Rumänien – drei Sägewerke, ein Tischlerplattenwerk und ein Leimholzplattenwerk. Seit Oktober 2015 gehört auch ein Sägewerk in Deutschland (Kodersdorf, Sachsen) zur Gruppe. Bei Schweighofer Fiber in Hallein wird Viskose Zellstoff hergestellt. Holzindustrie Schweighofer ist darüber hinaus auch in Tschechien, Bulgarien und in der Ukraine aktiv.

Rückfragen & Kontakt:

Schweighofer Gruppe
Klaus Kraigher
+43 664 8154432
klaus.kraigher@schweighofer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SKI0001