FP-Mahdalik: Wieder nix weitergegangen bei den Modal Split-Zahlen in Wien

Rot-Grün kann's einfach nicht

Wien (OTS) - "Wer bei einem gleichbleibend erschütterndem Radfahreranteil von 7% das Halten des Wertes aus dem 'Rekordjahr 2015' feiert, hat schon verloren", meint der Wiener FPÖ-Verkehrssprecher zum befremdenden Jubel der Stadträtinnen Sima und Vassilakou über das ernüchternde Zahlenwerk. Wenn trotz millionenteurer Autofahrer-Schikanen am Fließband auch der Anteil des "umweltfreundlichen Verkehrs" (Öffis, Rad, zu Fuß) bleiern stagniert, müsste es sogar SPÖ und Grünen irgendwann dämmern, dass ideologische Scheuklappen in der Verkehrspolitik nichts verloren haben. (Schluss)otni

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0008