Ornig/NEOS ad Arbeitsmarktdaten: Wann wacht die Stadt Wien endlich auf?

Unternehmen schaffen Arbeitsplätze, nicht die Politik

Wien (OTS) - „Die neuesten Arbeitslosendaten für Wien zeigen, wie wichtig Reformen wären. Die Stadtregierung muss nun schnell handeln, da um auf dem Arbeitsmarkt rasch für eine Entlastung zu sorgen. Neben einer Senkung der Lohnnebenkosten auf Landesebene könnte auch eine Liberalisierung der Ladenöffnungszeiten und die Entrümpelung der Gewerbeordnung einiges beitragen. Anstatt hier proaktiv zu handeln, kommen die Stadt und die Sozialpartner nicht vom Fleck. Wir müssen so rasch als möglich den Unternehmen den Freiraum geben, den sie benötigen, um sich entfalten zu können und um so Arbeitsplätze zu schaffen“, reagiert Markus Ornig, Wirtschaftssprecher von NEOS Wien, auf die katastrophalen Arbeitsmarkt-Daten für 2015, die nun präsentiert wurden. Demnach gab es 2015 in Wien mit einem Zuwachs von fast 20 Prozent den deutlichsten Anstieg, mittlerweile lebt jeder dritte Arbeitslose in der Bundeshauptstadt.

„Für die Schuldenpolitik der Stadt Wien werden gerne die dramatischen Arbeitslosendaten herangezogen. Es sollte bei den handelnden Personen nun angekommen sein, dass diese Politik keine Arbeitsplätze bringt. Im Gegenteil, die Lage verschlechtert sich von Monat zu Monat. Abseits dieser Politik der Ausreden werden aber keine sinnvollen Initiativen gesetzt, den Unternehmen werden immer neue Prügel vor die Füße geworfen“, kritisiert Ornig.

Er appeliert an die Stadtregierung, gemeinsam mit den Sozialpartnern und der Bundesregierung endlich vernünftige Rahmenbedingungen für Unternehmen zu schaffen. „Es darf Unternehmen nicht in den Ruin treiben, Menschen anzustellen. Wir müssen Wien unternehmerfreundlicher gestalten, denn nur Unternehmen schaffen Arbeitsplätze, und nicht die Politik“, so Ornig abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

NEOS Wien
Anja Herberth
anja.herberth@neos.eu
0664/849 15 43

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKW0001