Wien: Zwei Personen nach Verfolgungsjagd festgenommen

Wien (OTS) - Am 26.01.2016 um 03.45 Uhr versuchte eine Funkstreifenbesatzung ein Fahrzeug in der Lassallestraße anzuhalten um eine Lenker- und Fahrzeugkontrolle durchzuführen. Der Lenker des PKW ignorierte jedoch die Anhaltezeichen der Polizisten und erhöhte drastisch seine Fahrgeschwindigkeit um sich so der Kontrolle zu entziehen. Die Polizisten nahmen die Verfolgung des PKW auf und forderten über Funk Verstärkung an. Die Verfolgung, an der sich insgesamt sieben Polizeifahrzeuge beteiligten, führte über die Lassallestrasse zum Praterstern, von dort über die Aspernbrücke (130km/h Spitze) auf den Ring (140 km/h Spitze) wo sich die Verfolgung bis zum Museumsquartier erstreckte. Entlang des Burgrings befuhr der Flüchtende dann den neben der Ringfahrbahn liegenden Gehsteig. In weiterer Folge bog der Lenker nach rechts auf den Maria Theresien Platz und versuchte seinen Verfolgern in Richtung Museumsplatz zwischen dem Kunst- und dem Naturhistorischen Museum, zu entkommen. Beim Versuch mit dem Fahrzeug einige Treppen hinauf auf den Museumsplatz zu gelangen verunfallte das Fahrzeug und konnte schließlich von den Beamten angehalten werden. Der erst 14-Jährige Lenker sowie der 16-Jährige Beifahrer wurden festgenommen. Die Jugendlichen befinden sich in Haft. Ihnen werden neben dutzenden Verwaltungsübertretungen (Rotlicht, Geschwindigkeitsübertetungen, fahren gegen Einbahnen usw.) 6 Einbrüche, ein Tankbetrug, Gemeingefährdung und Diebstahl zur Last gelegt. Die drei auf der Rückbank des Fahrzeuges befindlichen Personen wurden nach Vernehmungen entlassen.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Thomas KEIBLINGER
31310 72105
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0003