„Eco“ über schärfere Grenzkontrollen: Was Reisende und Wirtschaft fürchten

Am 28. Jänner um 22.30 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Angelika Ahrens präsentiert das ORF-Wirtschaftsmagazin „Eco“ am Donnerstag, dem 28. Jänner 2016, um 22.30 Uhr in ORF 2 mit folgenden Beiträgen:

Schärfere Grenzkontrollen: Was Reisende und Wirtschaft fürchten

Mehr Schutz der Grenzen – das ist die große Forderung, seit immer mehr Flüchtlinge nach Europa drängen. Doch intensive Grenzkontrollen haben eine zweite Seite. Sie können zu einer Bedrohung für den europäischen Wirtschaftsraum werden. Ein Aus für „Schengen“, also den freien Waren- und Personenverkehr innerhalb Europas, hätte enorme finanzielle Folgen. Schon jetzt entstehen in der Transportbranche durch verschärfte Grenzkontrollen hohe Belastungen: Rund 8,5 Millionen Euro Kosten pro Tag verursachen drei zusätzliche Stunden Wartezeit an den Grenzen, schätzt die Wirtschaftskammer. Und auch die „Just-in-Time-Produktion“, mit der sich viele Unternehmen teure Lagerstätten ersparen, würde erschwert. Bericht: Katinka Nowotny, Emanuel Liedl.

Erfolgsrezepte: Drei Frauen als Unternehmerinnen

Mehr als 100.000 Unternehmen in Österreich gehören einer Frau. Doppelt so viele sind in Männerhand, doch die Zahl der Unternehmerinnen steigt: 43 von 100 neuen Firmen wurden im vergangenen Jahr von Frauen gegründet – so viele wie noch nie zuvor. „Eco“ zeigt anhand von drei Unternehmerinnen aus Wien, Niederösterreich und Vorarlberg, wie sie ihre Firma zu Höchstleistungen führen, wie sie mit Rückschlägen umgehen und wie sie Beruf und Leben in Einklang bringen. Bericht: Johannes Ruprecht.

Wirtschaftsfaktor Reparatur: Altes ist chic und hilft sparen

Wir leben in einer Wegwerfgesellschaft. Doch der Trend wird stärker, nicht alles, was alt oder kaputt ist, gleich zu entsorgen. Mittlerweile leben viele Menschen vom Reparieren, Restaurieren und Renovieren. Die Erhaltung von Gebrauchsgegenständen wird zum Wirtschaftsfaktor. Der Reparaturmarkt boomt quer durch alle Branchen. Und Liebhaber/innen suchen immer mehr historische Kultgegenstände. Bericht: Werner Jambor.

„Eco“ ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) angeboten.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0008