ORF III am Donnerstag: „Inside Brüssel“ zur EU-Asylpolitik und „60 Minuten.Politik“ zum Staatsschutzgesetz

Außerdem: „Wilde Reise” nach Costa Rica, „Im Brennpunkt“ über „Norwegens Genderarmee“, „Zeit.Gespräch“ mit Architekt Van Bo Le-Mentzel

Wien (OTS) - Bevor sich der ORF-III-Programmabend am Donnerstag, dem 28. Jänner 2016, mit „Inside Brüssel“ und „60 Minuten.Politik“ aktuellen politischen Themen widmet, nimmt Naturfilmer Erich Pröll das Publikum auf eine „Wilde Reise“ mit nach „Costa Rica – Tropischer Garten zwischen den Meeren“ (20.15 Uhr). Die Expedition führt durch die Regenwälder Costa Ricas und zeigt faszinierende Aufnahmen der bunten Tierwelt – von niedlichen Zeitgenossen wie Kapuzineräffchen oder Papageien bis hin zu Leguanen.

„Inside Brüssel“-Gastgeber Peter Fritz diskutiert anschließend um 21.05 Uhr mit den Europaabgeordneten Róża Thun (EVP, Polen) und Josef Weidenholzer (SPÖ) sowie mit den EU-Korrespondenten Stephanie Pack („Salzburger Nachrichten“) und Ian Traynor („The Guardian“) über folgende Themen: Die europäischen Pläne zum Umgang mit der Flüchtlingskrise kommen nicht voran – hat Europa in der Asylpolitik keine Chancen? Die Kampagnen für einen EU-Austritt Großbritanniens kommen in Fahrt – müssen neue Zugeständnisse an London folgen? Außerdem diskutieren die Gesprächspartner/innen über den von der EU propagierten Plan zur Nachhaltigkeit von Produkten und ob es sich dabei um mehr Schein als Sein handelt.

„Im Brennpunkt“ beleuchtet danach „Norwegens Genderarmee“ (21.55 Uhr): Unter 500 norwegischen Soldaten, die an der Grenze zu Russland stationiert sind, befinden sich 16 Frauen. Sie nennen sich die „Pioneers Unisex Patrols“ und machen freiwillig Dienst. Es gibt keine Extras, beide Geschlechter teilen sich die Zimmer und Duschen. 2015 hat die Verteidigungsministerin außerdem den Wehrdienst für Frauen eingeführt, erste weibliche Wehrpflichtige werden voraussichtlich im Sommer einberufen.

Einem brisanten Thema widmet sich um 22.25 Uhr „60 Minuten.Politik“:
ORF-III-Chefredakteur Christoph Takacs und Andreas Koller, stv. Chefredakteur der „Salzburger Nachrichten“, diskutieren mit den Sicherheits- bzw. Justizsprechern der Parlamentsparteien über das umstrittene Staatsschutzgesetz. Während nach den jüngsten Anschlägen die Terrorbekämpfung immer dringlicher erscheint, befürchten Datenschützer einen Überwachungsstaat – die Ausweitung der Datensammlung und -speicherung sei problematisch, die Kontrolle durch den Rechtsschutzbeauftragten sei zu wenig. Die Gäste Michaela Steinacker (ÖVP), Otto Pendl (SPÖ), Gernot Darmann (FPÖ), Peter Pilz (Die Grünen), Nikolaus Scherak (Neos) und Christoph Hagen (Team Stronach) diskutieren darüber, wo die Grenze bei der Überwachung gezogen werden darf und ob das geplante Gesetz das richtige Werkzeug für die Sicherheitsbehörden ist.

Abschließend nimmt Architekt Van Bo Le-Mentzel um 23.30 Uhr Platz in einer neuen Ausgabe von „Zeit.Gespräch“. Er stammt aus Laos, wuchs in Berlin auf und war erst als Rapper und Graffitikünstler tätig, bevor er sich entschloss, einen Tischlerkurs zu absolvieren, der sein Leben rückblickend veränderte. Die handwerkliche Erfahrung inspirierte Le-Mentzel zu einer eigenen Einrichtungskollektion – seine „Hartz IV Möbel“, die aus preisgünstigen Materialien selbst gebaut werden können, machten ihn schlagartig bekannt. Mit Michael Kerbler spricht der Architekt über Strategien zur Veränderung des konsumorientierten Lebens sowie über Wege, wie Zusammenhalt und Vertrauen die Gesellschaft wieder zur Gemeinschaft werden lassen können.

Die ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) stellt alle ORF-III-Sendungen, für die entsprechende Lizenzrechte vorhanden sind, als Live-Stream und als Video-on-Demand bereit.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0007