Bundesjugendvertretung: Pensionsreform ist genauso Sache der jungen Generation!

Es braucht weitgehende Veränderungen am Arbeitsmarkt, um ein nachhaltiges System zu schaffen.

Wien (OTS) - Anlässlich der bevorstehenden Pensionsreform weist die Bundesjugendvertretung (BJV) darauf hin, dass die junge Generation in die Pläne für die Zukunft miteinbezogen werden muss.

Christian Zoll, Vorsitzender der Bundesjugendvertretung dazu:
„Generationengerechtigkeit ist hier für uns ein wichtiges Schlagwort. Generationengerechtigkeit heißt, dass das Pensionssystem der Zukunft nachhaltig finanzierbar ist, nämlich so, dass es nicht zu Lasten der jungen Menschen geht. Generationengerechtigkeit heißt aber auch, dass man die junge Generation in die Gespräche und Verhandlungen für die Pensionsreform zentral miteinbezieht. Partizipation junger Menschen ist eines der wichtigsten Anliegen der Bundesjugendvertretung und sollte auch hier entsprechend umgesetzt werden." Christian Zoll betont, dass die rasche Harmonisierung der Pensionssysteme und die Abschaffung der Sonderpensionsrechte hier zu den Forderungen der BJV zählen.

Aber es müssen auch entsprechende Impulse am Arbeitsmarkt gesetzt werden, um ein gerechtes System für die Zukunft zu schaffen. „Aus unserer Sicht müssen auch einige andere Bereiche bedacht werden, wenn es darum geht, die Pensionen der Zukunft zu gestalten. Zum Beispiel müssen prekäre Arbeitsverhältnisse (und Erwerbsverläufe) verhindert werden, damit eine Pension für alle Menschen möglich ist, aber auch damit das System stabil finanziert werden kann. Ähnlich verhält es sich mit der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Maßnahmen wie die Ausweitung von Kinderbetreuungsplätzen können hier zum Beispiel erhöhte Erwerbsquoten von Frauen und dadurch erhöhte Pensionsansprüche bewirken", meint Zoll abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesjugendvertretung
Julia Preinerstorfer
Öffentlichkeitsarbeit
01 214 44 99 -15 // 0676 880 11 1048
julia.preinerstorfer@bjv.at
www.bjv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BJV0001