Semesterferien-Start in Niederösterreich und Wien: Staus erwartet

Am Samstag starten die einwöchigen Semesterferien in Niederösterreich und Wien. Auch in Teilen Deutschlands und Tschechiens beginnen die Winterferien..

Wien (OTS) - Bereits am Freitagnachmittag (29. Jänner) erwarten die ARBÖ Verkehrsexperten auf den Wiener Stadtausfahrten und deren anschließenden Hauptverbindungen eine sehr hohe Verkehrsdichte. Besonders betroffen werden dabei die Südosttangente (A23), die Südautobahn (A2) und die Ostautobahn (A4) sein. Den Freitagnachmittagsverkehr toppen wird jedoch laut ARBÖ-Einschätzungen der Samstag. Zwischen 10 Uhr vormittags und 17 Uhr nachmittags werden die Staus und deren Wartezeiten den Höhepunkt erreichen. Wer also ganz zeitig in der Früh aufbricht, wird sich so nicht nur Zeit sondern auch sehr viele Nerven ersparen.

Blechlawinen werden auf folgenden Hauptverbindungen und Zufahrtstraßen zu den Skigebieten erwartet:

  • Tauernautobahn (A10), zwischen Hallein und Bischofshofen, sowie vor dem Tauerntunnel
  • Inntalautobahn (A12), auf Höhe Kufstein, sowie vor den Ausfahrten Ötztal und Pitztal
  • Rheintalautobahn (A14), vor dem Pfändertunnel, Ambergtunnel, vor der Ausfahrt Bludenz
  • Arlberg Schnellstraße (S16), zwischen Landeck und Bludenz
  • Zillertal Bundesstraße (B169), taleinwärts, vor dem Brettfalltunnel
  • Fernpaß Bundesstraße (B179), vor dem Lermoosertunnel
  • Fernpaß Bundesstraße (B179), vor dem Grenztunnel Vils/Füssen

Auch an den Grenzübergängen Walserberg (Salzburg) und Kiefersfelden (Tirol) werden aufgrund der Polizeikontrollen lange Wartezeiten befürchtet. Reisepass, Führerschein, Zulassungsschein und eine entsprechende Winterausrüstung dürfen hierbei auf keinen Fall fehlen!


Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Informationsdienst
Tel.: 0043(0)1/891217
id@arboe.at
www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001