„Narrisch guate“ Unterhaltung mit Österreichs Faschingsgilden

Außerdem: Vom Kaiser bis zum Villacher Fasching – die Faschingshighlights im ORF-TV

Wien (OTS) - Narren, Gags und Schmähs – der ORF zündet auch heuer im Fasching wieder ein regelrechtes Pointenfeuerwerk mit zahlreichen Publikumslieblingen und schrägen Vögeln aller Art. Bereits am Samstag, dem 30. Jänner 2016, steht um 20.15 Uhr mit „Narrisch guat“ der erste Teil eines der traditionellen TV-Faschingshighlights auf dem Programm von ORF 2. Teil zwei der Leistungsschau heimischer Faschingsgilden folgt am 6. Februar. Zu den weiteren Höhepunkten zählen 2016 die „Wir sind Kaiser“ Faschingsaudienz Seiner Hoheit Robert Heinrich I. am 29. Jänner, das „Faschingskabarett“ mit Lukas Resetarits' „Unruhestand“ in zwei Teilen am 29. Jänner und am 5. Februar, die Live-Übertragung in ORF 2 und 3sat vom „Wiener Opernball“ am 4. Februar, die Highlights vom Ball der Bälle in „Promis, Prunk und Logentratsch“ am 5. Februar und die „Stehaufmandln“ am 6. Februar. Zum Finale der närrischen Zeit folgen „Mini Lei Lei“ und Armin Assingers „Faschings-Millionenshow“ am 8. Februar und am Faschingsdienstag, dem 9. Februar, das „Steirerland im Narrengwand“, „Barbara Karlichs Faschingskabarett“ und der „Villacher Fasching“ als abschließender Höhepunkt. Darüber hinaus ist der Fasching auch Thema bei „heute leben“, „Was gibt es Neues?“, „Frisch gekocht“, „okidoki“ und im Programm von ORF III.

„Narrisch guat“ – in zwei Teilen am 30. Jänner und am 6. Februar in ORF 2

Folgende Faschingsgilden sind am Samstag, dem 30. Jänner, um 20.15 Uhr in ORF 2 zu sehen: Die Faschingsgilde Althofen mit der „Althofner Tschentsche“, das Narrenkartell Bad Gleichenberg mit „Zwei Christbäume“, der Bärnbacher Faschingsclub mit der „Nächtlichen Störung“, Edi & Franz mit „Jägerstammtisch“, der Feistritzer Faschingsrat mit „Chantal“ und „S'Quintett“, die Faschingsgilde Feldkirchen mit „Zapfenstreich“ und Heckmeck mit „Herr Tschakler“.

Im zweiten Teil folgen am Samstag, dem 6. Februar, um 20.15 Uhr in ORF 2 das Narrenkartell Bad Gleichenberg mit „Zwei Papageien“, der Bärnbacher Faschingsclub mit „Steirer & Kärntner“, der Feistritzer Faschingsrat mit „Mei potscherts Leben“, Gurnhofer & Grübling mit „Prim. Dr. Spinner & das neue Thermenklinikum“, die 1. Jedlersdorfer Faschingsgilde mit dem „Jahresrückblick 2015“, Luis aus Südtirol mit „Oschpale“, die Faschingsgilde Mödling mit dem „Frauenversteher“, die Faschingsgilde St. Andrä mit der „Markttratschn“, die Faschingsgilde Vorchdorf mit dem „Musikantenstadl“ und „Kindermund“ aus Feistritz an der Drau.

Weitere Faschingshighlights im ORF-TV

Seine Majestät Robert Heinrich I. lädt am Freitag, dem 29. Jänner, um 20.15 Uhr in ORF eins huldvoll und gut gelaunt zur Faschingsaudienz. Vorgelassen werden diesmal Jan-Josef Liefers, Stefan Petzner, die luxemburgische ehemalige EU-Vizepräsidentin Viviane Reding sowie YouTube-Bloggerin und Schminkexpertin Nilam Farooq. Im „Faschingskabarett“ geht Lukas Resetarits in zwei Teilen – am 29. Jänner (22.50 Uhr) und am 5. Februar (21.50 Uhr) in ORF eins – in den „Unruhestand“ und findet auf Fragen wie „Wovor schützt ein Rettungsschirm?“ oder „Wer steigt auf die Schuldenbremse und wer wird ausgebremst?“ keine Antworten.

2016 ziehen einmal mehr der närrische Nachwuchs bei „Mini Lei Lei“ (8. Februar, 14.20 Uhr, ORF eins), die Mitwirkenden bei „Das Steirerland im Narrengwand“, dem Faschingsumzug der Kleinen Zeitung in Graz (9. Februar, 13.15 Uhr, ORF 2), die humorigen Gäste bei „Karlichs Faschingskabarett 2016“ (9. Februar, 16.00 Uhr, ORF 2) und „Die Stehaufmandln“ als Schmähflüsterer (6. Februar, 22.10 Uhr, ORF 2) alle Spaßregister. So manche kulinarische Faschingshighlights servieren Österreichs Spitzenköche den Zuseherinnen und Zusehern bei neuen Ausgaben von „Frisch gekocht“ (Montag bis Freitag, 14.00 Uhr, ORF 2) – so verrät etwa Andreas Döllerer sein modernes Rezept für den Kölner Klassiker „Himmel & Ähd 2.0“.

Bei „Hallo okidoki“ sucht Kater Kurt am 6. und am 7. Februar ab 7.25 Uhr in ORF eins in seiner Kostümkiste nach dem passenden Outfit. Auch bei „Servus Kasperl“ dreht sich in ORF eins alles um den Fasching: So feiern Kasperl & Pezi am 6. Februar um 7.30 Uhr ein „Faschingsfest“ und Kasperl & Leopold backen am 7. Februar um 7.30 Uhr „Zauberkrapfen“.

Glamourös und traditionell: Der Opernball live in ORF 2

Gesellschaftlicher Höhepunkt der Faschingszeit ist einmal mehr die Übertragung des „Wiener Opernballs“ (4. Februar, ab 20.15 Uhr in ORF 2 und 3sat). Alle Höhepunkte des glanzvollen Abends im Haus am Ring zeigt „Promis, Prunk und Logentratsch“ (5. Februar, 20.15 Uhr, ORF eins). Außerdem besuchen die „Seitenblicke“ zahlreiche Bälle und Faschingsveranstaltungen und berichten – ebenso wie die „heute“-Familie und „Bundesland heute“ – in ihren aktuellen Ausgaben über traditionelle, ausgefallene und närrische Veranstaltungen in ganz Österreich.

Fasching in ORF III

Am Freitag, dem 5. Februar, beginnt mit „Karneval in New Orleans“ (19.00 Uhr) im Rahmen der Reihe „Reisen & Speisen“ das bunte Faschingstreiben in ORF III Kultur und Information. Die Dokumentation „Prinzenpaar für ein Jahr – Lebenserfahrung mit Lei Lei“ (16.50 Uhr) begleitet am Samstag, dem 6. Februar, die beiden närrischen Botschafter der Faschingshochburg Villach. Der „Themenmontag“ hebt am 8. Februar den humorvollen Archivschatz „Seinerzeit spezial“ (20.15 Uhr) mit Publikumslieblingen wie Peter Alexander, Fritz Eckhardt und Otto Schenk aus dem Jahr 1991, die lustige Geschichten und Anekdoten aus ihrem Leben erzählen. Anschließend sind in „Lacherfolge mit Otto Schenk und Helmuth Lohner“ (21.50 Uhr) die beiden Vollblutkomödianten mit Glanznummern von den Festspielen Reichenau 2005 zu sehen.

Am Faschingsdienstag, dem 9. Februar, steht auch „Was schätzen Sie …?“ mit kaiserlichen Parade-Uniformen, legendären Kasperlfiguren und originalen Filmkostümen im Zeichen des närrischen Treibens. Danach beleuchtet „Mythos Geschichte“ in „Massel und Schlamassel“ (21.05 Uhr) die Hintergründe des jüdischen Witzes, der von religiösen Vorschriften bis zur Sprache praktisch alles humoristisch beleuchtet. „Doppelconférencen und Lieder“ (21.50 Uhr) gibt abschließend das Schauspielerduo Karlheinz Hackl und Robert Meyer in einem „ORF III Spezial“ zum Besten und setzt damit die legendäre Tradition der Wiener Doppelconférence von Farkas und Waldbrunn in einer Aufzeichnung aus dem Jahr 1993 fort.

Zahlreiche Faschingshighlights – darunter auch der „Villacher Fasching“, „Narrisch guat“ und der Wiener Opernball – sind außerdem als Live-Stream und als Video-on-Demand in der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) abrufbar.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0001