Glawischnig: 27. Jänner ist Tag wider das Vergessen

Grüne: In Österreich und Europa darf es keinen Platz für Antisemitismus, Rassismus und Intoleranz geben

Wien (OTS) - „Auschwitz muss eine beständige Mahnung daran bleiben, was Menschen unter bestimmten ideologischen und politischen Voraussetzungen anderen Menschen anzutun imstande sind", hebt Eva Glawischnig, Klubobfrau und Bundessprecherin der Grünen, heute anlässlich des 71. Jahrestages der Befreiung des Konzentrationslagers durch die Rote Armee hervor. „Die Erinnerung an jene, die durch industriellen Massenmord ihr Leben lassen mussten, darf nie enden. Es kann daher nie einen Schlussstrich unter den Holocaust geben“, betont Glawischnig.

Nach wie vor erschreckend bleibt die Tatsache, dass 71 Jahre nach dem Ende des Holocaust der Hass in Europa wieder wächst. „In Österreich und Europa darf es keinen Platz für Antisemitismus, Rassismus und Intoleranz geben", sagt Glawischnig.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
+43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0003