„Neue Berufsgruppe“

Premiere für die Brandschutzfachkraft auf Baustellen!

Graz (OTS) - Im Jänner hat das Brandschutzforum Austria (BFA) das österreichweite erste Seminar zur Ausbildung von Brandschutzfachkräften in der Bauausführung veranstaltet. Absolventen dieser Spezialausbildung sollen von Beginn an in den Lebenslauf eines Bauwerkes implementiert werden – die sicherste und auch billigste Variante der Prävention.

In der Zeit von 18. bis 22. Jänner 2016 fand im Grazer Seminarhotel Paradies das österreichweite erste Seminar zur Ausbildung von Brandschutzfachkräften in der Bauausführung statt. Sie wurde von insgesamt 14 Spezialisten aus allen Sparten der Bau- und Versicherungswirtschaft besucht. Veranstalter war das BFA in Kooperation mit der Landesstelle für Brandverhütung in Steiermark und dem BST Kompetenzzentrum Graz. Diese Veranstaltung war also quasi die Premiere für eine neue Berufsgruppe, welche in Zukunft direkt auf der Baustelle aktiv werden soll. Denn die Implementierung des Brandschutzes ist im Lebenslauf eines Bauwerkes von Beginn an immer noch die sicherste und auch billigste Variante der Prävention. Da sich gerade auf Baustellen der Brandschutz heute als Stiefkind darstellt und es immer wieder zu katastrophalen Bränden kommt, hat sich das BFA zu dieser innovativen Ausbildung entschlossen.

Umfassendes Spezialseminar

Die Inhalte waren über das fünf Tage umfassende Spezialseminar überaus weit gestreut. Neben den allgemeinen Themen zur Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten (Anmerkung: Auch der Brandschutzpass konnte mit dieser Ausbildung erworben werden!) im baulichen, technischen und organisatorischen Brandschutz wurden Fragen des Brandschutzmanagements und natürlich der Haustechnik, aber auch der Brandschadensanierung erörtert. Ein besonderer Schwerpunkt war jedoch dabei das Spannungsfeld Brandschutz & Haustechnik, zu welchem auch hoch interessante praktische Brandversuche an diversen Gewerken an der Feuerwehr- und Zivilschutzschule Steiermark durchgeführt wurden.

Wendepunkt für den Brandschutz auf Baustellen

Die Abschlussdiskussion zeigte, dass die Veranstaltung ein voller Erfolg war und die Ausbildung weiter geführt werden soll. Die Organisatoren dieses Spezialseminars, Dr. Otto Widetschek und Dr. Alfred Pölzl, welche auch Hauptreferenten waren, bedankten sich bei allen anderen Vortragenden (DI Herbert Hasenbichler, Brandverhütungsstelle in Steiermark, Mag. Sandra Totter sowie Christian Kohl, Fa. Polygon) und im Besonderen bei den Fachfirmen, welche bei den praktischen Versuchen auch ihre Produkte zur Verfügung gestellt haben (Firmen: Air FireTech, Centrovox, Isolier- und Dämmtechnik, MGlass, Liebisch, Sisando und Stöbich). BFA-Praktiker Markus Malli krönte den Praxistag mit feurigen Demonstrationen und Löschvorführungen und erstmals konnten wir auch unseren neuen Ausbildungsleiter, der ab sofort in Wien tätig sein wird, Michael Golob, an der Veranstaltung als Teilnehmer begrüßen. Teilgenommen hat auch der Geschäftsführer der Fa. BST Kompetenzzentrum aus Graz, Helmut Deutsch. Das schönste Kompliment machte uns jedoch ein Teilnehmer der sinngemäß sagte: „Dieses Seminar stellt eine Wendepunkt im Denken über die Bedeutung des Brandschutzes im Bereich der Bauausführung für mich dar!

Rückfragen & Kontakt:

Brandschutzforum Austria (BFA)
Präs. Dr. Otto Widetschek
e-mail: widetschek@blaulicht.at
Tel.: 0664 / 21 22 000
http://www.brandschutzausbildung.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BFA0001