ORF III am Wochenende: „zeit.geschichte“-Abend zu Adolf Hitler, „Erlebnis Bühne“ mit „Fidelio“-Jubiläumsproduktion

Außerdem: Doku „Abenteuer Opernball“ zeigt Vorbereitungen zum Ball der Bälle

Wien (OTS) - Anlässlich der Wiederauflage von Adolf Hitlers Kampf-und Propagandaschrift „Mein Kampf“ in einer kritisch kommentierten Edition des Instituts für Zeitgeschichte München startete ORF III am vergangenen Wochenende einen „zeit.geschichte“-Programmschwerpunkt, der am Samstag, dem 23. Jänner 2016, mit drei weiteren Dokumentationen seine Fortsetzung findet. „Erlebnis Bühne“ stimmt am Sonntag, dem 24. Jänner, anlässlich zehn Jahre Wiedereröffnung Theater an der Wien als Opernbühne zu den Feierlichkeiten ein und zeigt die Jubiläumsaufzeichnung von Beethovens „Fidelio“ als konzertante Neuproduktion.

Samstag, 23. Jänner:

Der „zeit.geschichte“-Abend startet am Samstag um 20.15 Uhr mit „Hindenburg – Der Mann der Hitler zur Macht verhalf“ – die erste, umfassende filmische Biografie eines der wichtigsten politischen Akteure des 20. Jahrhunderts. Am 30. Januar 1933 ernannte der damalige Reichspräsident Paul von Hindenburg Adolf Hitler zum Reichskanzler. Hindenburg wirkte zu einer Zeit, in der sich die Ereignisse in Deutschland und in Europa innerhalb von wenigen Jahren überschlugen. Die Welt war aus den Fugen, und Hindenburg bestimmte an entscheidender Stelle die Geschicke Deutschlands mit. Neben international renommierten Historikern wie Roger Moorhouse, Pierre Jardin, Wolfram Pyta und Anna von der Goltz kommt im Film von Christoph Weinert auch der Enkel des Reichspräsidenten Hubertus von Hindenburg zu Wort.
Anschließend ist Manfred Oldenburgs Dokumentation „Mein Kampf – Das gefährliche Buch“ (21.45 Uhr) zu sehen. „Mein Kampf“ sei nach wie vor gefährlich, sagen Kritiker: Hitlers Gedanken würden zu einem Zeitpunkt neue Verbreitung finden, zu dem in Europa Hass-Kommentare, rechte Krawalle und Brandanschläge gegen geplante oder bestehende Flüchtlingsheime an der Tagesordnung sind. Befürwortern der neuerlichen Veröffentlichung in kommentierter kritischer Form, allen voran dem Institut für Zeitgeschichte in München, geht es um die Entmystifizierung der Hetzschrift. Doch was genau steht in dem Buch? Wie ist „Mein Kampf“ entstanden? Wie war die Rezeptionsgeschichte des zweibändigen Buches? Und welche Auswirkungen hat sein Inhalt für uns heute? Der Film macht deutlich, dass die mentalen Anknüpfungspunkte, an die „Mein Kampf“ appelliert, bei vielen heute immer noch vorhanden sind: Rassismus und Ultranationalismus.
Den Abschluss des Themenabends bildet die Dokumentation „Hitler und Mussolini – Eine brutale Freundschaft“ (22.45 Uhr): Der Film zeichnet die große Verehrung Hitlers für den italienischen Diktator nach und lässt erahnen, wie sehr das faschistische Regime in Italien den deutschen Nationalsozialismus und seinen Führerkult inspiriert hat.

Sonntag, 24. Jänner:

Der „Erlebnis Bühne“-Abend am Sonntag zeigt zunächst mit „Abenteuer Opernball“ (19.20 Uhr) die aufwendigen Vorbereitungen zum letztjährigen, 59. Wiener Opernball aus der Sicht der Wiener Staatsoper. Die Dokumentation beleuchtet mit einem Augenzwinkern, wie das altehrwürdige Haus am Ring die Vorbereitungen zum Ball der Bälle wahrnimmt. Opulente Bilder ermöglichen einen Blick hinter die Kulissen und zeigen die Metamorphose der Wiener Staatsoper zum schönsten Ballsaal der Welt.

Barbara Rett präsentiert danach die Aufzeichnung der konzertanten Jubiläumsaufführung von Beethovens „Fidelio“ (20.15 Uhr) aus dem Theater an der Wien, das im Jänner sein zehnjähriges Bestehen als Opernhaus feiert. Auf der Bühne stehen Juliane Banse, Anna Prohaska, Michael Schade und Andrew Foster-Williams unter der Leitung von Stefan Gottfried. ORF III zeigt auch die Video-Grußbotschaft von Dirigent Nikolaus Harnoncourt (20.05 Uhr), der ursprünglich als musikalischer Leiter geplant war, sich jedoch aus gesundheitlichen Gründen im Dezember zurückgezogen hat. Er wünscht dem Publikum „keinen schönen, sondern einen aufwühlenden Abend“. ORF III präsentiert die beiden weiteren Jubiläumsproduktionen aus dem Theater an der Wien an den kommenden „Erlebnis Bühne“-Sonntagen um 20.15 Uhr:
„Die Dreigroschenoper“ am 31. Jänner (zuvor in ORF 2 am Samstag, 23. Jänner, 22.00 Uhr) und „Idomeneo“ am 7. Februar.

Die ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) stellt alle ORF-III-Sendungen, für die entsprechende Lizenzrechte vorhanden sind, als Live-Stream und als Video-on-Demand bereit.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0009