Schieder bei Gespräch mit kurdischen Bürgermeistern: Gewalt gegen ZivilistInnen einstellen

Kurdische Strukturen sind wichtiger Faktor für Stabilität in der Region

Wien (OTS/SK) - „Die Gewalt, die derzeit pauschal gegen die kurdische Bevölkerung im Südosten der Türkei stattfindet, muss sofort beendet werden. Die jahrlangen Gespräche und Verhandlungen sind wieder aufzunehmen, um zu einer friedlichen Beilegung des Konflikts zu kommen“, betonte SPÖ-Klubobmann Andreas Schieder heute im Rahmen eines Gesprächs mit den kurdischen Bürgermeistern Firat Anli aus Diyabakir und Ahmet Turk aus Mardin, die sich derzeit auf Besuch in Wien befinden. ****

Mehrere Städte stehen seit Wochen im Ausnahmezustand. Die türkische Armee ist mit Panzern und der Armee bis in Wohnviertel vorgerückt. Sie geht brutal und rücksichtslos gegen ZivilistInnen vor. „In Richtung der Türkei kann es nur die Aufforderung nach einem sofortigen Stopp der Menschenrechtsverletzungen geben. Hier muss auch die EU viel deutlicher auftreten. Eine Stabilität in der Region kann nicht auf Kosten der KurdInnen gehen, sondern ganz im Gegenteil, muss eine friedliche Zukunft für das kurdische Volk beinhalten“, fordert Schieder.

Die Gebiete an der Grenze zu Syrien sind nicht nur wegen der bewaffneten Konflikte, sondern auch auf Grund der Flüchtlingssituation mit besonderen Herausforderungen konfrontiert. „Die Betreuung der Flüchtlinge erfolgt zu einem großen Teil in den Kommunen und durch die kurdische Bevölkerung“, so Schieder.

Grundsätzlich betonte Schieder die wichtige Rolle der Städte und lokalen Strukturen vor Ort. „Diese können zu einem Weiterarbeiten an einem Friedensprozess entscheidend beitragen. Auch bei den Reisen in die kurdischen Gebiete in den vergangenen Jahren habe ich den starken Eindruck gewonnen, dass die kurdischen Strukturen für die Stabilität einen wesentlichen Faktor darstellen“, so Schieder. (Schluss) bj/ms/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0002