„Heimat Fremde Heimat“: Afghanistan – Flucht ohne Ende

Am 24. Jänner um 13.30 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Lakis Jordanopoulos präsentiert das ORF-Magazin „Heimat Fremde Heimat“ am Sonntag, dem 24. Jänner 2016, um 13.30 Uhr in ORF 2 mit folgenden Beiträgen:

Afghanistan – Flucht ohne Ende

Mit 25.202 Asylanträgen sind die Afghanen die größte Flüchtlingsgruppe, die im Jahr 2015 in Österreich um Asyl angesucht hat. Von etwa 70.000 afghanischen Flüchtlingen, die nach Europa kommen, bleibt ungefähr ein Drittel in Österreich. Jeder vierte Geflüchtete aus Afghanistan ist unter 18 Jahre alt. Warum die afghanischen Flüchtlinge Österreich als Zielland wählen und warum die Tragödie in Afghanistan seit 40 Jahren keine Ende nimmt, darüber berichten Ajda Sticker und Mehmet Akbal.

„Teach for Austria“ – Unterrichtsprojekt für gleiche Bildungschancen

„Fellows“ nennen sich die Hochschulabsolventinnen und -absolventen, die sich an Wiener Schulen mit Erfolg um gleiche Bildungschancen für alle Schülerinnen und Schüler bemühen. Zu den Verlierern des Bildungssystems zählen vor allem Kinder aus sozial benachteiligten Familien – und dazu zählen immer mehr Flüchtlingskinder. Welche Meinung die „Fellows“ zum Thema Bildung und Flüchtlinge haben und wie ihr Bildungsprogramm „Teach for Austria“ an die Herausforderungen unserer Zeit angepasst ist, hat Tatjana Koren nachgefragt.

Ein Kinderbuch mit vielen Zielen

Mit 800 Euro Startkapital haben sich die Schülerinnen und Schüler der HTL-Ungargasse das Ziel gesetzt, ein marktfähiges Produkt zustande zu bringen. Die neue, praxisnahe Unterrichtsmethode heißt „Junior Company“. Ein Teil der Schulklasse hat sich für ein dreisprachiges Kinderbuch entschieden, das nach Möglichkeit mit Gewinn verkauft werden kann. Darin wird in Deutsch, Englisch und Arabisch die Geschichte von Ali und Julia, eines syrischen Buben und eines Wiener Mädchens, erzählt. Zielgruppe sind schulpflichtige Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren. Über das ambitionierte Projekt berichtet Dalibor Hýsek.

„Heimat Fremde Heimat“ ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) angeboten.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003