„DOKeins“-Rekord: Bis zu 605.000 sahen „One Hell of a Ride“

Wien (OTS) - Es war der spektakuläre Auftakt für eine ebensolche Kitzbühel-Woche im ORF: Der Dokumentarfilm „Streif – One Hell of a Ride“ von Gerald Salmina und Tom Dauer (vom ORF im Rahmen des Film/Fernseh-Abkommens kofinanziert), war nicht nur die Kinosensation des Jahres 2015, sondern gestern, am 20. Jänner 2016, mit bis zu 605.000 Zuschauerinnen und Zuschauern (durchschnittlich 500.000) bei 17 Prozent Marktanteil (20 bzw. 24 Prozent in den jungen Zielgruppen) auch der bislang meistgesehene „DOKeins“-Film.

Weiter mit „DOKeins“ geht es bereits am 27. Jänner mit Erwin Wagenhofers Dokumentarfilm „alphabet“. Nach „We feed the world“ und „Let's make money“ ist „alphabet“ der abschließende Teil einer Trilogie, in der Wagenhofer kritisch die Hintergründe und Auswüchse von Wirtschaftswachstum und Profitmaximierung beleuchtet. Am 3. Februar sorgt dann „DOKeins: Faszination Erde – Der Blick von oben“ für atemberaubende Bilder.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0007