FPÖ-TV: Faymann muss weg!

Protest gegen Asyl-Großquartiere in Wien – Akademikerball am 29. Jänner in der Wiener Hofburg

Wien (OTS) - FPÖ-Obmann HC Strache hat beim Neujahrstreffen der FPÖ mit seiner Rede für einen Paukenschlag gesorgt, indem er Kanzler Werner Faymann als „Staatsfeind, Bürgerfeind und Österreich-Feind“ bezeichnete. Konsequenterweise solle der Kanzler daher zurücktreten, denn bis zum nächsten regulären Wahltermin 2018 ist das aktuelle Asylchaos der Bevölkerung nicht mehr zuzumuten. Um ihn und die gesamte rot-schwarze Regierung dazu zu bewegen, appellierte HC Strache in Wels an die Bürger, gegen die Regierung zu demonstrieren. Das aktuelle FPÖ-TV-Magazin fasst die Rede zusammen.

Keine Asyl-Großquartiere in Wien – das hat der Asylkoordinator der Stadt den Bürgern noch vor wenigen Monaten versprochen. Was man von solchen Versprechungen zu halten hat, sieht man jetzt in Liesing und Floridsdorf, wo Rot-Grün überfallsartig Massenquartiere aus dem Boden stampfen will. Die Bürger wehren sich – die FPÖ unterstützt sie auf allen Linien.

Am Freitag, dem 29. Jänner, findet der freiheitliche Wiener Akademikerball 2016 in den prunkvollen Räumen der Wiener Hofburg statt. FPÖ-TV hat rund eine Woche vor dem besonders traditionellen Ball mit dem Wiener Gemeinderat und Ballorganisator Udo Guggenbichler gesprochen, um ihm noch einige Details zu der unvergesslichen Ballnacht zu entlocken.

Das FPÖ-TV-Magazin erscheint immer donnerstags pünktlich um 11 Uhr auf http://www.fpoe-tv.at und im YouTube-Kanal
http://www.youtube.com/fpoetvonline.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0001