LK Österreich spricht Klartext zum Thema "Klimawandel - Schluss mit heißer Luft"

Fachveranstaltung am 22. Jänner in Wien - Tagung wird auch im Internet übertragen

Wien (OTS) - Es ist eine unbestrittene Tatsache, dass die Land- und Forstwirtschaft schon jetzt unmittelbar und massiv vom Klimawandel betroffen ist. Wetterkapriolen, wie es sie im Sommer 2015 gegeben hat, waren nur ein kleiner Vorgeschmack dessen, womit noch gerechnet werden muss. Im Rahmen der Klartext-Veranstaltungsreihe der LK Österreich werden am Freitag, 22. Jänner 2016, von 10 bis 13 Uhr an der Wiener Urania zahlreiche Experten zum Thema "Klimawandel -Schluss mit heißer Luft" referieren und dabei auch die Konsequenzen der Pariser Weltklimakonferenz für den österreichischen Agrarsektor beleuchten.

Wissenschafter werden bei dieser Veranstaltung mögliche Klimaszenarien für Österreich skizzieren. Darüber hinaus gibt es Antworten auf die Frage, ob man sich gegen negative Folgen des Treibhauseffekts versichern kann. Anhand konkreter Beispiele aus den Bereichen Pflanzenbau, Tierhaltung und Forstwirtschaft wird gezeigt, wie diese Sparten schon heute mit dem immer stärker spürbaren Klimawandel umgehen. Anschließend diskutieren Experten und Publikum über jene Schritte, welche die Erderwärmung in der Land- und Forstwirtschaft, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft notwendig macht.

Da diese Veranstaltung wegen des großen Interesses bereits überbucht und ein direkter Besuch der Tagung für weitere Teilnehmer nicht mehr möglich ist, wird sie im Internet (als Livestream) übertragen. Unter dem Link www.lko.at/klartext kann man dem Tagungsverlauf folgen.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Katharina Tidl, Mobil: +43/676/834418524
E-Mail: k.tidl@lk-oe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AIM0001