Wien-Donaustadt: Zwei Männer nach Raub von Handy und Bargeld ausgeforscht

Wien (OTS) - Ein 17- und ein 20-Jähriger raubten am 8. Jänner 2016 einem 13-Jährigen Bargeld und sein Mobiltelefon. Unter dem Vorwand Marihuana verkaufen zu wollen, lockten die Beschuldigten den jungen Mann in die Hasibederstraße. Dort bedrohten sie ihn mit einer Faustfeuerwaffe und zwangen das Opfer sein Mobiltelefon herauszugeben und Bargeld zu beheben. Mit der Beute flüchteten die Männer. Durch intensive Ermittlungen gelang es Beamten des Landeskriminalamtes Wien, Aussenstelle Nord, die Beschuldigten auszuforschen. Bei einer Vernehmung zeigten sich der 17- und der 20-Jährige teilgeständig. Sie wurden auf freiem Fuß angezeigt.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Patrick Maierhofer
+43 1 31310 72121
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0004