Brigittenau: Buch-Vorstellung „Banalität des Guten“

Am 21. Jänner: Museum ab 17.00 Uhr geöffnet, ab 19.00 Uhr Einleitung durch den Autor, Lesung und Vorträge. Eintritt frei

Wien (OTS/RK) - Das Bezirksmuseum Brigittenau (20., Dresdner Straße 79) lädt am Donnerstag, 21. Jänner, zur Präsentation des Buches „Die Banalität des Guten. Feldwebel Anton Schmid“ ein. Um 19.00 Uhr beginnt die Veranstaltung. In dem Roman des Autors Manfred Wieninger wird basierend auf Akten, Dokumenten und bisher nicht bekannten Briefen die Geschichte von Anton Schmid erzählt, der einst im 20. Bezirk wohnte und dort ein Radio-Geschäft betrieb. 1939 wurde Schmid zur deutschen Wehrmacht eingezogen. In Polen versuchte der Soldat Juden zu retten und wurde deshalb von der Militärjustiz zum Tod verurteilt und hingerichtet. Der Zutritt zur Buch-Vorstellung ist frei. Ab 17.00 Uhr ist die kostenlose Besichtigung der umfangreichen bezirksgeschichtlichen Sammlung des Museums möglich. Auskünfte dazu:
Telefon 330 50 68, E-Mail bm1200@bezirksmuseum.at.

1967 wurde Anton Schmid seitens der israelischen Erinnerungs- und Forschungsstätte „Yad Vashem“ die Auszeichnung „Gerechter unter den Völkern“ posthum verliehen. Bei der Präsentation des neuen Buches „Die Banalität des Guten. Feldwebel Anton Schmid“ spricht der Autor, Manfred Wieninger, einleitende Worte. Maria Harpner liest Passagen aus dem bewegenden Werk. Abgerundet wird die Veranstaltung durch Vorträge von Kurt Cizek und Ilse Grusch zur Thematik „Widerstand und Gedenken im 20. Bezirk“. Im Rahmen der Präsentation können die Besucherinnen und Besucher das Werk erwerben. Die 192 Seiten-Publikation kostet 21 Euro (Verlag der „Theodor Kramer Gesellschaft“, ISBN 978-3-901602-56-6). E-Mails an den Verlag:
office@theodorkramer.at.

Allgemeine Informationen:
Verlag der „Theodor Kramer Gesellschaft“:
http://theodorkramer.at/kontakt/
Bezirksmuseum Brigittenau:
www.bezirksmuseum.at

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01 4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0006