Kulturminister Ostermayer zum Tod von Avramidis

Trauer um einen Erneuerer der Bildhauerei

Wien (OTS) - "Österrreich verliert mit dem Ableben von Joannis Avramidis einen der bedeutendsten wegweisenden Bildhauer unserer Zeit. Durch sein internationales Wirken hat er den Ruf Österreichs als Heimat großer Schöpfungen nachhaltig verstärkt. Das zentrale Thema seines Werkes - der menschliche Körper - ist eine Widerspiegelung seiner persönlichen Geschichte. Als Zwangsarbeiter 1943 nach Österreich gekommen, gelang es ihm, trotz schwierigster Lebensbedingungen ein herausragendes Werk zu schaffen. Wir trauern um einen großen Künstler, Lehrenden und Mahner für Menschlichkeit," so Kulturminister Ostermayer.

Ausdruck seiner Bedeutung für Österreich waren seine Mitgliedschaft im Österreichischen Kunstsenat (1973) und in der Kurie für Kunst und Wissenschaft (1985). Zuletzt erhielt er 2012 das Große Goldene Ehrenzeichen mit dem Stern.

Rückfragen & Kontakt:

Bundeskanzleramt/Bundespressedienst
+43 1 531 15-202241

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0001