Erinnerung: Auftakt-Pressekonferenz zu den 15. Österreichischen Schmerzwochen: 19. Jänner 2016, 10 Uhr

Informationsoffensive der Österreichischen Schmerzgesellschaft

Wien (OTS) - Bereits zum 15. Mal informiert die Österreichische Schmerzgesellschaft (ÖSG) im Rahmen der Österreichischen Schmerzwochen über die Möglichkeiten der modernen Schmerztherapie und die Situation der schmerzmedizinischen Versorgung in Österreich. Vertreter/-innen der Medien sind herzlich eingeladen zur Auftakt-Pressekonferenz.

Zeit: Dienstag, 19. Jänner 2016, 10 Uhr
Ort: Michl’s Social Club, Reichratsstraße 11, 1010 Wien

Ihre Gesprächspartner/-innen:

-OA Dr. Wolfgang Jaksch, Präsident der ÖSG (Wilhelminenspital, Wien) Prim. Univ.- Prof. Dr. Rudolf Likar, Generalsekretär der ÖSG (Klinikum Klagenfurt am Wörthersee) -BM a.D. Prof. Dr. Michael Ausserwinkler, Vorstandsmitglied der Österreichischen Schmerzgesellschaft (Villach) -Prim. Dr. Daniela Gattringer, Vorstandsmitglied der ÖSG (KH der Barmherzigen Schwestern, Linz)

Themen:

  • Massenphänomen Gelenkschmerz: Verbreitung, Diagnostik, Therapie
  • Patientenrecht auf bestmögliche Schmerztherapie - unerreichbar für Betroffene?
  • Konsequenzen schmerztherapeutischer Versorgungsdefizite
  • Erfolgsmodell „Multimodale Schmerztherapie“
  • Patientenfolder und weitere Themen der Österreichischen Schmerzwochen

Rückfragen & Kontakt:

B&K – Bettschart&Kofler Kommunikationsberatung
Dr. Birgit Kofler
0676 6368930; 01 3194378
kofler@bkkommunikation.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BKO0001