Floridsdorf - BV Papai: Dr. Undens Wortwahl ist mittlerweile unerträglich

Wien (OTS/SPW-K) - "Was den mehr oder weniger bekannten TV-Arzt (ATV-Das Geschäft mit der Liebe) dazu treibt, derart gegen AsylwerberInnen zu hetzen und sich sogar deren Behandlung zu verweigern, ist mir nicht bekannt, dennoch bedauerlich, aber mit Sicherheit fragwürdig für die Ärzteschaft. Schließlich hat Dr. Thomas Unden den Eid des Hippokrates geleistet, dass heißt die Menschen zu achten und ihnen in Not zu helfen", so der Bezirksvorsteher Georg Papai (SPÖ).

Was sich der Arzt aber auf seiner Facebook-Seite mittlerweile erlaubt, geht zu weit. Dort schreibt Dr. Thomas Unden heute Freitag wörtlich: "…ihr Bagage wollt Krieg?Ihr sollt ihn haben!!'" Er bezieht sich damit auf einen Artikel in der Tageszeitung Österreich zur Schaffung von Unterkünften für Flüchtlinge in Floridsdorf. Papai:
"Ich denke, dass die Ärztekammer hier gefordert ist, denn was soll man sich bei so einer Wortwahl denken?“

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Wien Rathausklub
Tom Woitsch
Kommunikation
(01) 4000-81 923
tom.woitsch@spw.at
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10002