Wirtschaftsbund trauert um Kurt Bergmann

Kampagnen-Profi, Kommunikationstalent und Vollblutpolitiker, der seinesgleichen sucht.

Wien (OTS) - Der Österreichische Wirtschaftsbund trauert um seinen ehemaligen Generalsekretär Kurt Bergmann. „Kurt Bergmann war ein Kampagnen-Profi, Kommunikationstalent und Vollblutpolitiker, der seinesgleichen sucht. Er hat sich stets unermüdlich für die Interessen Österreichs und die Menschen eingesetzt. Mit ihm hat Österreich vor allem aber auch der Wirtschaftsbund eine herausragende Persönlichkeit verloren“, zeigen sich Wirtschaftsbund-Präsident Christoph Leitl und Wirtschaftsbund-Generalsekretär Peter Haubner betroffen. Kurt Bergmanns Karriere war geprägt von seinem Engagement für die Politik, dem Journalismus und besonders für die Menschen. Er zeigt sich für die Spendenaktionen "Licht ins Dunkel" und "Nachbar in Not" verantwortlich.

Aber auch die Wirtschaft lag ihm stets am Herzen. Von 1989 bis 1992 war Bergmann geschäftsführender Generalsekretär beim Wirtschaftsbund. „Kurt Bergmann wusste um die Anliegen der Unternehmerinnen und Unternehmer immer bestens Bescheid. Mit seinem ausgezeichnetem Verhandlungsgeschick, seiner Zielstrebigkeit und seinem umfassenden Wissen konnte er vieles für Österreich erreichen. Dafür sind wir ihm dankbar. Unser aufrichtiges Beileid in diesen schweren Stunden gilt seiner Familie und seinen Angehörigen“, so Leitl und Haubner abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Wirtschaftsbund
Anja Mayer
Pressesprecherin
+43 (0)1 5054796-13,Mobil: +43 (0)664 88424203
a.mayer@wirtschaftsbund.at
http://www.wirtschaftsbund.at www.facebook.com/WirtschaftsbundOesterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NWB0001