VdF über die Zwei-Rasen-Gesellschaft

Rasenheizung spaltet die Fußball-Nation, Klubs mit Heizung haben bessere Spielfelder, Altach und St. Pölten im Herbst 2015 top

Wien (OTS) - Alle (Halb)Jahre wieder veröffentlicht die Vereinigung der Fußballer, eine Fachgruppe der younion _ Die Daseinsgewerkschaft, die Ergebnisse ihrer Pitch Competition. Dabei beurteilen Spieler der Gastmannschaft nach jeder Runde die Beschaffenheit des Spielfeldes des jeweiligen Heimteams in der tipico Bundesliga und der Sky Go Erste Liga.

Bei den nun vorliegenden Ergebnissen für den Herbst 2015 sticht ins Auge, dass jene Klubs, die über eine Rasenheizung verfügen, in der Beurteilung der Spieler ganz klar besser abschneiden. VdF-Vorstand Gernot Zirngast: „Schlechtes Wetter macht sich somit doppelt bemerkbar. Die Spieler bestätigen mit dieser Bewertung die offensichtlich richtige Maßnahme der Bundesliga, ab 2016 eine verpflichtende Rasenheizung vorzuschreiben."

Altach, Rapid, Ried, Salzburg, Austria und Sturm verfügen über Rasenheizungen und liegen in der Bewertung auf den Plätzen 1 bis 6. Offensichtlich kein Zufall. Auch in der Sky Go Erste Liga kann das Führungs-Quartett St. Pölten, LASK, Liefering und Innsbruck eine Heizung vorweisen. Einzige Ausnahme ist Klagenfurt: Trotz Rasenheizung wird das Wörthersee-Stadion für nicht gut befunden, Austria Klagenfurt belegt nur Rang acht. Ein Beweis dafür, dass eine Heizung allein für ein ebenes Feld nicht reicht. Es bedarf auch der nötigen Pflege.

Platzbewertung Zwischenstand tipico Bundesliga
(es haben nicht alle Vereine die gleiche Anzahl an Heimspielen)

1. Cashpoint SCR Altach 9,00
2. SK Rapid Wien 8,30
3. SV Josko Ried 8,20
4. FC Red Bull Salzburg 8,05
5. FK Austria Wien 7,80
6. SK Puntigamer Sturm Graz 6,82
7. FC Admira Wacker Mödling 6,72
8. SV Grödig 6,70
9. RZ Pellets WAC 6,55
10. SV Mattersburg 6,05

Platzbewertung Zwischenstand sky-go Erste Liga
(es haben nicht alle Vereine die gleiche Anzahl an Heimspielen)

1. SKN St. Pölten 8,90
2. LASK Linz 8,60
3. FC Liefering 8,44
4. FC Wacker Innsbruck 8,40
5. KSV 1919 7,90
6. SC Austria Lustenau 7,50
7. Floridsdorfer AC 6,56
8. SK Austria Klagenfurt 6,50
9. SC Wr. Neustadt 6,22
10. SV Austria Salzburg 5,63

Rückfragen & Kontakt:

younion, Fachgruppe Vereinigung der Fußballer (VdF)
0664/614 54 15

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0001