Oscar-nominierter Kurzfilm „Alles wird gut“ am 20. Jänner in ORF III

Patrick Vollraths Abschlussfilm an der Filmakademie Wien hat Chancen auf einen Academy Award in der Kategorie „Best Live Action Short Film“

Wien (OTS) - Sie wird heuer wieder besonders spannend – die 88. Oscar-Verleihung am 28. Februar 2016: Unter den nominierten Filmen ist auch der österreichisch-deutsche Kurzfilm „Alles wird gut“ von Jungregisseur Patrick Vollrath. Sein Abschlussfilm an der Filmakademie Wien hat Chancen auf einen der begehrten „Academy Awards“ in der Kategorie „Best Live Action Short Film“. ORF III Kultur und Information zeigt die Produktion aus dem Jahr 2015 mit dem englischen Titel „Everything will be okay“ über einen Wochenendvater, der versucht, seine achtjährige Tochter zu entführen, im Rahmen eines Themenabends zum „Österreichischen Filmpreis 2016“ am Mittwoch, dem 20. Jänner, um 22.05 Uhr.

Der 1985 in Niedersachsen geborene Patrick Vollrath verantwortete bei dem 30-minütigen Drama Drehbuch, Regie, Produktion und Schnitt. Es spielen Simon Schwarz, Julia Pointner, Marion Rottenhofer, Daniel Keberle u.v.a.

Mehr zum Inhalt von „Alles wird gut“:

Michael (Simon Schwarz), der von seiner Frau getrennt lebt, holt seine achtjährige Tochter Lea (Julia Pointner) zum gemeinsamen Wochenende ab. Sie wollen etwas unternehmen, verspricht er ihr. Doch zuerst wartet eine wichtige Angelegenheit, bei der Lea nur ja keine Fragen stellen dürfe.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0011