Chefarzt der Wiener GKK Prof. DDr. Reinhard Marek verstorben

Wien (OTS) - Der Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger trauert um den Ärztlichen Direktor der Wiener Gebietskrankenkasse (WGKK), Prim. Prof. Mag. DDr. Reinhard Marek, der am Mittwoch, den 13. Jänner überraschend verstorben ist.

Prim. Prof. DDr. Marek wurde am 2. Oktober 1953 in Neufeld/Leitha geboren.
Nach dem Medizinstudium an der Universität Wien trat Marek im April 1979 als Sekundararzt im Wiener Hanusch-Krankenhaus den ärztlichen Dienst an. Am 1. Februar 1986 erfolgte der Wechsel in die Chefärztliche Station und Verwendung als Chefärztlicher Assistent.

Am 1. Juli 1992 erfolgte schließlich die Bestellung zum Leitenden Arzt der Wiener Gebietskrankenkasse mit dem Diensttitel „Ärztlicher Direktor“.
Schließlich wurde er am 1. November 2004 zum ärztlichen Leiter des Gesundheitszentrums Wien-Süd mit dem Diensttitel „Primarius“ bestellt und durfte sich ab Mai 2006 durch Entschließung des Bundespräsidenten den Berufstitel „Professor“ tragen.

Zudem wurde DDr. Marek ab Juni 2010 als ordentliches Mitglied in den Landessanitätsrat für Wien für die Funktionsperiode 2010 – 2013 entsandt.
„Reinhard Marek widmete seine Energie und Kraft ganz der Gesundheit und dem Wohlbefinden der Versicherten des österreichischen Gesundheitssystems“ so Ulrike Rabmer-Koller, Vorsitzende des Verbandsvorstandes. Und: „Die österreichische Sozialversicherung wird Reinhard Marek ein ehrendes Angedenken bewahren. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie und allen Angehörigen“.

Rückfragen & Kontakt:

Hauptverband der österr. Sozialversicherungsträger
(++43-1) 71132-1120
dieter.holzweber@hvb.sozvers.at
http://www.hauptverband.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NHS0001