Ärztekammer tief betroffen über Tod von Reinhard Marek

„Schmerzlicher Verlust eines wertvollen und kompetenten Kollegen“

Wien (OTS) - Mit großer Bestürzung reagiert Thomas Szekeres, Präsident der Ärztekammer für Wien, auf den plötzlichen Tod des ärztlichen Direktors der Wiener Gebietskrankenkasse, Prim. Prof. Mag. DDr. Reinhard Marek. „Ich bin zutiefst erschüttert. Mein inniges Mitgefühl gilt seiner Familie“, so Szekeres. ****

Man habe seitens der Ärztekammer die jahrelange gute Zusammenarbeit mit Marek und seine Expertise als ärztlicher Direktor und Allgemeinmediziner stets sehr geschätzt: „Der Tod Mareks ist nicht nur ein großer Verlust für seine Weggefährten und Kolleginnen und Kollegen, sondern auch für all jene, die sich in medizinischen Fragen seinen ärztlichen Rat eingeholt haben.“

Szekeres hebt in diesem Zusammenhang besonders Mareks unermüdlichen Einsatz hervor, die Wiener Bevölkerung für die Gesundheitsvorsorge zu begeistern und Aufklärungsarbeit zum Vermeiden von Zivilisationskrankheiten zu leisten. (ec)

Rückfragen & Kontakt:

Ärztekammer Wien
Dr. Hans-Peter Petutschnig
(++43-1) 51501/1223, 0664/1014222, F:51501/1289
hpp@aekwien.at
http://www.aekwien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAW0001