Landeskriminalamt Wien nimmt mutmaßliche internationale Serieneinbrecherbande in Wien Favoriten fest

Wien (OTS) - Monatelange intensive Recherchen der Gruppe Karall vom Landeskriminalamt Wien führten zu einem durchschlagenden Erfolg in der Bekämpfung der Eigentumskriminalität. Am 11. November 2015 gegen 17.55 Uhr konnten die Beamten zwei mutmaßliche Einbrecher in der Herogasse unmittelbar nach einem Wohnungseinbruch anhalten und festnehmen. Das Duo war bereits wochenlang von den Kriminalisten observiert worden. Im Zuge der Ermittlungen konnte auch die sogenannte „Bunkerwohnung“ ausgeforscht werden. Nach der Festnahme des mutmaßlichen Täterduos klickten auch für zwei weitere mutmaßliche Mittäterinnen in der Zinckgasse die Handschellen. Zahlreiches Diebesgut wurde in der Wohnung sichergestellt.
Insgesamt werden dem Quartett 12 Wohnungs- bzw. Wohnhauseinbrüche mit einer Gesamtschadenssumme von mehr als 20.000 Euro zur Last gelegt. Die Beteiligten sind bereits in zahlreichen europäischen Ländern polizeibekannt.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Roman HAHSLINGER
+43 1 31310 72115
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0004