Vortrag des ÖVK: Kreislauf der Fahrzeugsicherheit

Neueste Entwicklungen von Mercedes-Benz: Von der Unfallvermeidung bis zur Vermeidung von Folgerisiken

Wien (OTS) - Vortrag des ÖVK (Österreichischer Verein für Kraftfahrzeugtechnik) mit anschließender Diskussion

von Prof. Dr. Rodolfo Schöneburg
Director Mercedes-Benz Cars, Daimler AG, Sindelfingen

Integral verstandene Sicherheit beginnt mit dem sicheren Fahren, betrachtet die kritische Phase kurz vor einem Unfall, berücksichtigt die Unfallsicherheit (Passive Sicherheit) und endet erst nach Abschluss der Rettungsphase. In dem Vortrag von Prof. Schöneburg wird der Kreislauf der Fahrzeugsicherheit dargestellt und gesamtheitlich betrachtet. Die Auswirkungen dieser Sicherheitsphilosophie auf Insassen-und Partnerschutz werden im vorliegenden Beitrag dargestellt.

KREISLAUF DER FAHRZEUGSICHERHEIT

Vortrag des ÖVK

Datum: 26.1.2016, 18:15 - 20:00 Uhr

Ort:
Haus der Industrie Großer Festsaal
Schwarzenbergplatz 4, 1030 Wien Wien

Url: www.oevk.at

Rückfragen & Kontakt:

Univ.-Prof. Dr. H.P. Lenz (Vorsitzender)
Österreichischer Verein für Kraftfahrzeugtechnik (ÖVK)
A-1010 Wien, Elisabethstraße 26
Tel.: +43/1/585 27 41-0
Fax: +43/1/585 27 41-99
E-Mail: info@oevk.at
www.oevk.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KFZ0001