TERMINAVISO: JAHRESAUFTAKT-PRESSEKONFERENZ von Austrian Standards

Bilanz & Ausblick. Eine Normungsstrategie für Österreich.

Wien (OTS) - Die Bedeutung der Teilnahme Österreichs an der Europäischen Normung (CEN) und der Internationalen Normung (ISO) wird weiter steigen. Schon jetzt sind 90 Prozent aller Standards europäischen und internationalen Ursprungs. Zugleich ist seit 1. Jänner 2016 das neue Normengesetz teilweise in Kraft. Es wird Auswirkungen auf die Teilnahme von Unternehmen und Organisationen an der Normung in Österreich und in Europa mit sich bringen.

Austrian Standards zieht in seiner Jahresauftakt-Pressekonferenz Bilanz über die Entwicklungen in der Normung in den vergangenen Jahren und wirft einen Blick in die Zukunft. Der Ausgestaltung und Umsetzung einer Normungsstrategie 2020 kommt entscheidende Bedeutung zu. Eine Rolle spielt dabei auch das Normengesetz 2016.

Ihre Gesprächspartner:

  • o. Univ.Prof. DDr. Walter Barfuß, Präsident Austrian Standards
  • Mag. Stefan Ehrlich-Adàm, Vize-Präsident Austrian Standards, Geschäftsführer der EVVA Sicherheitstechnologie GmbH
  • DDr. Elisabeth Stampfl-Blaha, Direktorin Austrian Standards

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

U.A.w.g.:
Austrian Standards, Tel.: 01 213 00-317, medien@austrian-standards.at

JAHRESAUFTAKT-PRESSEKONFERENZ von Austrian Standards

Bilanz & Ausblick. Eine Normungsstrategie für Österreich.

Datum: 20.1.2016, 10:00 - 10:30 Uhr

Ort:
Austrian Standards
Heinestraße 38, 1020 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Johannes Stern
Austrian Standards
Public Relations & Media
Tel.:+43 1 213 00-317
Mobil: +43 664 531 45 69
E-Mail: j.stern@austrian-standards.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ONI0001