Integrationsminister Kurz begrüßt Ausweitung der Kompetenzchecks auf ganz Österreich

Wien, 12. Jänner 2016 (OTS) - Integrationsminister Sebastian Kurz zeigte sich erfreut über die heute präsentierten Ergebnisse der Kompetenzchecks sowie über die Maßnahmen zur Arbeitsmarktintegration anerkannter Flüchtlinge in Österreich, „Die flächendeckende Ausweitung der Kompetenzchecks auf ganz Österreich ist ein wichtiger Schritt. Die rasche Eingliederung in den Arbeitsmarkt ist für eine erfolgreiche Integration von entscheidender Bedeutung. Die Bemühungen des Sozialministeriums und des AMS sind dabei von zentraler Bedeutung.“

Im Herbst letzten Jahres wurde im Auftrag des Integrationsministeriums von Experten ein Integrationsplan mit 50 Punkten vorgelegt. Eine der Maßnahmen, die dabei vorgeschlagen wurden, war die Erhebung der Kompetenzen von Flüchtlingen durch eigene Überprüfungen. „Die heute vorgestellten Schritte sind ein Beleg dafür, dass die Vorschläge der Experten nun endlich umgesetzt werden“, betonte Sebastian Kurz.

Um den raschen Einstieg von anerkannten Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt weiter zu fördern, wurde noch vor Weihnachten vom Integrationsministerium der Entwurf für ein Anerkennungsgesetz in Begutachtung geschickt. „Damit werden wir die Anerkennung von im Ausland erworbenen Qualifikationen noch weiter erleichtern und die Integration in den Arbeitsmarkt vorantreiben. Bei diesem Vorhaben sind wir auf einem guten Weg“, so Sebastian Kurz abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

BMEIA
Presseabteilung
+43(0)501150-3320, F:+43(0)501159-213
abti3@bmeia.gv.at
http://www.bmeia.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0001