Wiener Gesundheitspreis 2016: Jetzt geht’s los!

Stadträtin Wehsely und Wiener Gesundheitsförderung laden ein zum Mitmachen

Wien (OTS) - Der Startschuss für den Wiener Gesundheitspreis 2016 ist gefallen! Gesundheitsfördernde Projekte und Initiativen können ab sofort in den Kategorien „Gesund in Grätzel und Bezirk“, „Gesund in Einrichtungen/Organisationen“ sowie zum Jahresschwerpunkt „Gesunde Ernährung“ eingereicht werden. Zusätzlich wird in jeder Kategorie ein journalistischer Beitrag ausgezeichnet. Einreichschluss ist Freitag, 13. Mai 2016.

„In der Gesundheitsförderung ist es uns ein Anliegen, gemeinsam mit den Wienerinnen und Wienern gesunde Lebensweisen zu entwickeln und gesunde Lebenswelten zu fördern. Dafür ist es notwendig und wichtig, die Umsetzung gesundheitsfördernder Programme, Projekte und Aktivitäten zu unterstützen und auszubauen. Gleichzeitig wollen wir dabei die vielen Menschen nicht vergessen, die hinter all diesen Aktivitäten stehen. Menschen, die mit Leidenschaft und Expertise neue Wege einschlagen, um das Wohlbefinden und die Gesundheit der Wienerinnen und Wiener zu stärken“, so Sonja Wehsely, Stadträtin für Gesundheit, Soziales und Generationen.

Bis 13. Mai 2016 einreichen! Innovative Projekte und Initiativen aus dem Bereich der Gesundheitsförderung und -vorsorge stehen beim Wiener Gesundheitspreis im Mittelpunkt. Sie liefern wertvolle Anregungen und sollen andere zum Nachmachen motivieren. Eingereicht werden können diese in den Kategorien „Gesund in Grätzel und Bezirk“, „Gesund in Einrichtungen/Organisationen“ sowie zum Jahresschwerpunkt „Gesunde Ernährung“. Zusätzlich wird in jeder Kategorie ein Medienpreis für journalistische Beiträge zum Thema Gesundheit vergeben.

„Unsere Erfahrung zeigt, dass in Wien viele neuartige Projekte und Initiativen zum Thema Gesundheit umgesetzt werden, die (noch) mehr Aufmerksamkeit verdienen. Daher lade ich Interessierte herzlich ein, Ihre Ideen mit uns zu teilen und beim Wiener Gesundheitspreis mitzumachen“, sagt Dennis Beck, Geschäftsführer der Wiener Gesundheitsförderung.

Die Unterlagen für die Einreichung sind online unter www.wig.or.at abrufbar. Den Rahmen für die feierliche Preisverleihung im Wiener Rathaus am 19. September 2016 bildet die Wiener Gesundheitsförderungskonferenz 2016.

Rückfragen & Kontakt:

Natascha Strobl
Büro Gesundheits- und Sozialstadträtin Wehsely
Telefon: +43 1 4000 81243
E-Mail: natascha.strobl@wien.gv.at

Franziska Renner
Wiener Gesundheitsförderung
Telefon: +43 1 4000 76921
E-Mail: franziska.renner@wig.or.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004