Wien: Raub, Einbruch und Taschendiebstahl innerhalb von vier Stunden – mutmaßlicher Täter gefasst

Wien (OTS) - Am 08.01.2016 gegen 04.50 Uhr wurden Polizisten am Lerchenfelder Gürtel von einem Zeugen (42) angehalten, der gerade einen mutmaßlichen Handydieb, er hatte zuvor laut Angaben des 42-Jährigen das Handy seiner Freundin (27) aus ihrer Tasche entwendet, verfolgte. Der Tatverdächtige konnte nach kurzer Flucht in der Wimbergergasse durch Beamte der Polizeiinspektion Kandlgasse angehalten und festgenommen werden. Bei einer Personsdurchsuchung des 22-Jährigen wurden zwei Handys und ein Tablet sichergestellt. Das Handy der Frau konnte dabei nicht aufgefunden werden. Eines der Handys konnte jedoch einem Raubüberfall zugeordnet werden. Ein 36-jähriger Mann wurde dabei um 01:00 Uhr am Margaretengürtel von drei Männern von hinten getreten, sodass er zu Sturz kam. Einer des Trios riss ihm das Handy aus der Hosentasche, ehe sie die Flucht ergriffen. Das Tablet stammte aus einem Einbruch in ein Fahrzeug, das am Hernalser Gürtel abgestellt war. Der Verdächtige hatte gegen 02:00 Uhr vermutlich die Seitenscheibe jenes Pkws eingeschlagen und das elektronische Gerät daraus entwendet. Der mutmaßliche Täter zeigte sich teilgeständig und wurde in eine Justizanstalt eingeliefert. Weitere Ermittlungen sind im Gange.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien
Pressesprecher Christoph PÖLZL
+43 1 31310 72116
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0003