Georg Strasser: Kindergeld-Konto wird fair, transparent, flexibel und partnerschaftlich und entspricht der Lebensrealität der Familien

ÖVP-Familiensprecher lobt Entwurf der Ministerin für Reform des Kindergeldes

Wien (OTS/ÖVP-PK) - Das Jahr 2016 wird ein gutes Jahr für Österreichs Familien. Dafür sorgt nicht nur die Steuerreform, die ab 1.1.2016 gültig ist und jeder Familie in Österreich mehr Geld ins Börsel bringt. Dafür sorgen auch die geplanten Maßnahmen der Familienministerin, so etwa das Kindergeld-Konto, für das die Ministerin heute einen Entwurf vorgelegt hat, sagte ÖVP-Familiensprecher Abg. Georg Strasser heute, Freitag.

„Diese Reform des Kindergelds entspricht den Wünschen der Eltern, denen die derzeitige Regelung zu starr und auch zu kompliziert ist“, fuhr Strasser fort. „Die Ministerin nimmt in ihrem Entwurf nun auf mehr Partnerschaftlichkeit in der Kinderbetreuung Rücksicht.“ Künftig soll das Kindergeld in Höhe und Dauer flexibel, partnerschaftlich und transparent ausgestaltet werden, es sind Wechselmöglichkeiten zwischen den einzelnen Varianten vorgesehen, das Geld kann von beiden Elternteilen gleichzeitig bezogen werden und Väter erhalten mehr Anreiz, sich am Bezug zu beteiligen. „Ich halte das für eine fortschrittliche und der Lebensrealität der Familien entsprechende Vorschläge“, so Strasser.

„Wir werden den Entwurf der Ministerin - nach der vorgesehenen Begutachtung - im Parlament mit Blick auf die Familienfreundlichkeit in unserem Land gut und ausführlich beraten und auf die Beine bringen, sodass das neue Kindergeld-Konto mit Beginn des nächsten Jahres in Kraft treten kann“, schloss der ÖVP-Familiensprecher. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0001