Skisprung-Begeisterung ungebrochen: 3,1 Millionen sahen Vierschanzentournee im ORF

Wien (OTS) - Erstmals seit sieben Jahren ging der Tournee-Sieg nicht an Österreich, erstmals seit zehn Jahren gab es keinen Tagessieg und dennoch begeisterten die ORF-Übertragungen von der Vierschanzentournee 2015/2016 ein Millionenpublikum: Insgesamt erreichte die heurige Vierschanzentournee 3,145 Millionen Zuseherinnen und Zuseher (weitester Seherkreis), das sind 43 Prozent der heimischen TV-Bevölkerung ab 12 Jahren. Spitzenreiter war dabei einmal mehr das Springen in Bischofshofen am 6. Jänner mit bis zu 1,136 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauern, durchschnittlich ließen sich 973.000 bei 40 Prozent Marktanteil (35 bzw. 37 Prozent in den jungen Zielgruppen) die Entscheidung im zweiten Durchgang nicht entgehen.

Nach der Tournee ist vor dem Fliegen: Ist das traditionelle Fliegen am Kulm ohnehin stets eines der Highlights des Sportwinters, so verspricht die umgebaute Fluganlage mit ihrem 237,5-Meter-Rekord (aufgestellt von Severin Freund im Vorjahr) diesmal als „Skiflug-WM“ ein besonderes Highlight zu werden. ORF eins berichtet zwischen 14. und 17. Jänner insgesamt rund 10 Stunden live.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0005