ORF III am Donnerstag: Alpine Reisen „Mit Schlittenhunden im Himalaya“, zum „Arlberg“ und den „Schladminger Bergwelten“

Außerdem: Maria Bill in „Kultur Heute“

Wien (OTS) - Ein ganzer Abend im Zeichen der alpinen Naturdokumentation erwartet das Publikum am Donnerstag, dem 7. Jänner 2016, in ORF III Kultur und Information. Bevor Naturfilmer Erich Pröll seine Schlittenhunde für eine Expedition ins Himalaya-Gebirge einspannt sowie den Arlberg und die Schladminger Bergwelten erkundet, begrüßt Ani Gülgün-Mayr die Schauspielerin und Sängerin Maria Bill zu einer neuen Ausgabe von „Kultur Heute“ (19.50 Uhr). Mit ihrem Liederabend „Maria singt Bill“ gastiert die schweizerische Austropop-Stimme am 10. und 11. Jänner 2016 im Wiener Stadtsaal.

Beeindruckende Naturerlebnisse in den eigenen vier Wänden hält der ORF-III-Hauptabend ab 20.15 Uhr bereit: Zum Auftakt begleitet die „Wilde Reise mit Erich Pröll“ in einer neu bearbeiteten Fassung der Dokumentation „Über dem Regenbogen – Mit Schlittenhunden im Himalaya“ vier Linzer, die vor 30 Jahren unter der Leitung des erfahrenen Schlittenhundeführers Horst Maas und acht Huskys im Kältemonat Jänner entlang des zugefrorenen Zanskar-Flusses den Himalaya bis in 7.000 Meter Höhe erforschten. Die waghalsige Unternehmung hielt Erich Pröll gemeinsam mit Volker Raus unter extremen Drehbedingungen filmisch fest.
Hoch hinaus geht es auch im Anschluss, wenn Pröll in die Wiege des alpinen Skilaufs nach Tirol und Vorarlberg führt: „Der Arlberg – Das verborgene Paradies“ (21.10 Uhr) zeigt die verschneite Winteridylle zerklüfteter Gebirgsstöcke sowie die geologischen Juwele und bunten Orchideenwiesen, die zur Oberfläche kommen, sobald der Winter das Land aus seinem eisigen Griff entlassen hat.
Zum Abschluss führt der Dokumentations-Zweiteiler „Schladminger Bergwelten“ in die faszinierende Welt zwischen Dachstein und Niederen Tauern. „Von Gipfeln und Gämsen“ (22.00 Uhr) zeigt im ersten Teil die reiche Tierwelt, die am Rande der Skipisten ideale Lebensbedingungen findet. In den klaren Gewässern rund um Schladming leben Äschen und Steinkrebse; die Moore der Niederen Tauern bilden indes ein eigenes Universum, das sich nur unter dem Mikroskop erschließt.
Teil zwei dokumentiert, wie der Mensch „Zwischen Jahrhunderten und Hundertstelsekunden“ (22.50 Uhr) die Region zur Kulturlandschaft entwickelt hat. Zur Vielfalt der beeindruckenden Landschaft hat nicht nur die uralte Almwirtschaft wesentlich beigetragen, auch der Bergbau hat die Menschen und das Gebiet geprägt – und sie zu Vorreitern im Bereich der Seilbahntechnik gemacht.

ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) stellt alle ORF-III-Sendungen, für die entsprechende Lizenzrechte vorhanden sind, als Live-Stream und als Video-on-Demand bereit.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002