TIROLER TAGESZEITUNG "Leitartikel" vom 6. Jänner 2016 von Nina Werlberger "Richtig dicke Luft für Volkswagen"

Das wird VW echt wehtun: Die USA verklagen den deutschen Autobauer auf Milliarden. Welche Motive stecken dahinter?

Innsbruck (OTS) - Im Dieselskandal geht es für Volkswagen endgültig ums Eingemachte. Dass die US-Regierung nun mit einer milliardenschweren Zivilklage gegen die Deutschen in den Ring steigt, kann VW getrost als Kriegserklärung auffassen. Die Argumente der USA sind für VW mehr als kritisch.
Das größte Thema wird für den Konzern nicht unbedingt sein, dass es hier um jenes klagsfreudige Land geht, in dem Richter Bürgern zig Millionen an Schadenersatz für zu heißen Kaffee zusprechen; in dem ein Toter ebenso schon verklagt wurde wie Gott. Nein – es geht hier nicht um Schadenersatz im klassischen Sinn. Tatsächlich dreht sich diese Zivilklage im Kern darum, dass die USA durch die Abgas-Tricks eine Gefährdung der öffentlichen Gesundheit orten. Hier tun sich riesige Klagsdimensionen auf. Wie mag ein US-Richter wohl in der Frage befinden, wie viele Amerikaner durch den zusätzlichen Stickstoff-Ausstoß der Golfs, Passats und Touaregs einem höheren Krankheitsrisiko ausgesetzt waren? Wie viele krank wurden, womöglich gar gestorben sein könnten? Außerdem müssen sich die Deutschen auch noch auf strafrechtliche Konsequenzen wegen ihres Einsatzes von illegaler Tricksoftware einstellen – zusätzlich zu den 500 privaten Zivilklagen und den Ermittlungen in mehreren Bundesstaaten und US-Bezirken. Kurzum: Das wird richtig teuer.
Nachdenken wird man in der VW-Zentrale spätestens jetzt wohl darüber, ob es den Amerikanern neben Luftgüte und Betrugsaufdeckung auch um andere Ziele geht. Pikanterweise wurde die Klage in Detroit eingebracht, der darniederliegenden Hauptstadt der US-Autoindustrie. Nächste Woche startet dort die US-Automesse. Die schwächelnde Branche wird jedenfalls kaum traurig über die Härte gegenüber der Konkurrenz aus Europa sein.

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung
0512 5354 5101
chefredaktion@tt.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT0001