WKO-Hotellerie: Lette Janis Valodze ist neuer Präsident der Hotelstars Union (HSU)

HSU-Sternesystem noch stärker als europäische Marke für transparente und verlässliche Hotelklassifizierung etablieren

Wien (OTS) - Die jährlich rotierende Präsidentschaft der Hotelstars Union (HSU) wird mit Jahreswechsel von Ungarn an Lettland übergeben. Der Präsident des Lettischen Hotel- und Restaurantverbandes, Janis Valodze, löst Akos Niklai, den Präsidenten des Ungarischen Hotel- und Restaurantverbandes, als obersten Vertreter der Hotelsternefamilie mit ihren aktuell 16 Mitgliedsländern ab. Siegfried Egger, WKÖ-Hotellerie-Obmann zeigt sich erfreut: “Die Vertretung unserer europäischen Hotelklassifizierung ist entscheidend für Hotelier und Gast. Sowohl touristisch kleinere als auch größere Destinationen ziehen an einem Strang. Das ist die Besonderheit der HSU. Umso mehr freut es mich, dass in diesem Jahr Lettland diese Rolle übernimmt.”

Der neu ernannte HSU-Präsident, Valodze, freut sich auf ein produktives Jahr und skizziert seine Ziele: “Unser Hauptziel für die nahe Zukunft ist, bei allen Marktteilnehmern das Bewusstsein zu schärfen und die HSU-Marke zu stärken. Wir müssen das HSU-System als die europäische Marke für eine transparente und verlässliche Hotelklassifizierung forcieren.” Der Relaunch von www.hotelstars.eu in eine nutzerfreundlichere Webseite sei dabei eine wichtige Aufgabe, so Valodze.

Sensibilisierung gegenüber Datenanbietern und Europäischen Institutionen

Darüber hinaus wird die Sensibilisierung gegenüber Buchungs- und Bewertungsplattformen (OTAs), Navigationssystemen und anderen Datenanbietern ein wesentlicher Punkt sein, mit dem Ziel, die offiziellen Hotelsterne auf deren Plattformen zu kommunizieren. Als besonders positiv bewerten Volodze und Niklai diesbezüglich das Statement des Europäischen Parlaments, dass die Initiative der „Hotelstars Union“ zur schrittweisen Harmonisierung der Beherbergungsklassifizierungssysteme in ganz Europa weiter gefördert werden sollte, um einen besseren Vergleich des Beherbergungsangebots in Europa zu ermöglichen und damit zu gemeinsamen Kriterien für die Dienstleistungsqualität beizutragen. „Diese Anmerkung ist richtungsweisend und ermutigend für unsere Arbeit und wird einen noch engeren Kontakt mit den Europäischen Institutionen bringen,” betonen alter und neuer HSU-Präsident einig. Der erste Schritt dazu ist eine HSU-Präsentation im Europäischen Parlament im März 2016.

HSU Erweiterung

Im Jahr 2015 wurde Liechtenstein das sechzehnte HSU-Mitglied. Die HSU ist an einer Expansion des Systems interessiert und möchte die Hotelsternefamilie vergrößern, um eine harmonisierte Hotelklassifizierung in ganz Europa gewährleisten zu können. Das Fundament eines ausgeglichenen Wachstums ist der neu adaptierte und unterzeichnete Vertrag über die HSU, das zweifellos das Highlight der Ungarischen Präsidentschaft ist.

Hotelstars Union

Der HSU gehören neben den Gründungsländern Deutschland, Niederlande, Österreich, Schweden, Schweiz, Tschechien und Ungarn auch Belgien, Dänemark, Estland, Griechen-land, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, und Malta an. Das Produkt der Ländervereinigung ist ein harmonisierter Kriterienkatalog zur Hotelklassifizierung, um dem Gast und Hotelier mehr Transparenz und Sicherheit zu bieten. Nähere Information sind auf www.hotelstars.eu zu finden.

Fachverband Hotellerie

Der Fachverband Hotellerie in der Wirtschaftskammer Österreich vertritt 17.000 Beherbergungsbetriebe mit 1,05 Millionen Betten. Mit über 37 Millionen Ankünften und knapp 132 Millionen Nächtigungen leistet die heimische Hotellerie einen wesentlichen Beitrag zur direkten und indirekten Wertschöpfung der Tourismus- und Freizeitwirtschaft in der Höhe von rund 48,8 Milliarden Euro. Das sind 14,8 Prozent des BIP. (PWK002/ES)

Rückfragen & Kontakt:

Fachverband Hotellerie
Mag. Matthias Koch
Tel.: (+43) 590 900-3554
E-Mail: hotels@wko.at
Web: www.hotelverband.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0002