AVISO: NEOS-PK „Staatsschutzgesetz: Edward Snowden warnte nicht umsonst vor einem Überwachungsstaat“ am 7. Jänner mit Niko Alm

am 7. Jänner 2016 um 10:00 Uhr im Grete Rehor Park (neben dem Parlament)

Wien (OTS) - Das neue Staatsschutzgesetz befindet sich auf der Zielgerade - der Überwachungsstaat rückt damit vielleicht einen Schritt näher, wenn versäumt wird, die notwendigen Kontrollmechanismen einzuziehen. Dem Whistleblower Edward Snowden ist es zu verdanken, dass wir wissen, welches bedrohliche Ausmaß eine überbordende Überwachungsstruktur annehmen kann. Gegen den Terror bleibt sie aber wirkungslos. Genau ein Jahr nach dem Anschlag auf Charlie Hebdo enthüllt NEOS Sicherheitssprecher Niko Alm ein Denkmal für Edward Snowden und zeigt notwendige Änderungen auf, um ein modernes Staatsschutzgesetz zu etablieren.

Staatsschutzgesetz: Edward Snowden warnte nicht umsonst vor einem
Überwachungsstaat


Datum: 7.1.2016, um 10:00 Uhr

Ort:
Grete Rehor Park (neben dem Parlament)
1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Parlamentsklub der NEOS
01 40110-9093
presse@neos.eu
http://neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEK0002