Der 21. Wiener Eistraum 2016 – Endloses Wintervergnügen vom Rathaus bis zum Ring

Heuer 8.000 m² märchenhaftes Eiserlebnis am Wiener Rathausplatz

Wien (OTS) - Seit nunmehr 21 Jahren bietet die Stadt Wien mit dem „Wiener Eistraum“ allen großen und kleinen WienerInnen sowie Gästen der Stadt ein wunderschönes winterliches Eismärchen. Dieser spaßbringende und sportliche Event wurde im Laufe der Zeit zu einem weltweiten Aushängeschild der Stadt und internationale Medien berichten alljährlich von dieser großartigen Veranstaltung.

  • Heuer 8.000 m² märchenhaftes Eiserlebnis am Wiener Rathausplatz
  • Eine vergrößerte, romantische Almhütte mit einer Aussichtsterrasse
  • Sportliche Kampfeslust beim Eisstockschießen – 2016 mit acht Eisstockbahnen
  • Vielfältige regionale und biologische Gastronomie – Street Food und „Best of“ Kulinarik aus den letzten drei Jahren

Am 21. Jänner wird das Wiener Wintermärchen um 19:00 Uhr von Bürgermeister Michael Häupl und dem amtsführenden Stadtrat für Kultur, Wissenschaft und Sport, Andreas Mailath-Pokorny eröffnet und ab dem 22. Jänner bis zum 6. März heißt es wieder täglich in der Zeit von 9:00 bis 22:00 Uhr „Schlittschuhe anschnallen“ und die Hauptstadt Österreichs freut sich, alle WienerInnen und Gäste aus dem In- und Ausland auf die zauberhafte Eislauflandschaft am Rathausplatz einzuladen. Zur feierlichen Eröffnung am 21. Januar 2016 begrüßen Bürgermeister die Gäste.

„Die Stadt Wien kann stolz auf so eine einzigartige und international renommierte Veranstaltung wie den Wiener Eistraum sein“, so der zuständige Stadtrat Andreas Mailath-Pokorny. „Er zählt zu den größten mobilen Eislaufplätzen weltweit und stellt seit Jahren einen jährlichen Fixpunkt im Wiener Veranstaltungskalender dar. Ein Erfolg, der auf ständiger Innovation basiert, denn nicht nur die Größe der Eisfläche hat sich seit 1996 vervierfacht, auch Technik, Komfort, Service und gastronomisches Angebot werden stets erweitert und an neueste Standards angepasst.“

Die Organisatoren haben sich für 2016 entschlossen, eine weitere Eisfläche von rund 1.000 m² in den Rathauspark hineinzubauen, damit erreicht der Eistraum eine Gesamtfläche von nunmehr 8.000 m². Der romantische Traumpfad wird die Eisflächen miteinander verbinden. Die 550 m² große Eisfläche, die den kleinen EisläuferInnen gratis als Übungsfläche – an den Wochenenden ganztags und Montag bis Freitag von 9:00 bis 16:00 Uhr – zur Verfügung steht, wird ab 17:00 Uhr während der Woche heuer in acht Eisstockbahnen verwandelt, wo die BesucherInnen ihren sportlichen Kampfgeist beweisen können. Der Wiener Eistraum ist ein einzigartiger Event für die ganze Familie und auch bei den Gästen aus dem In- und Ausland jedes Jahr ein beliebtes Ausflugsziel.

Phänomenales Eislaufvergnügen inmitten der Stadt

Bis zu rund 700.000 BesucherInnen pro Saison genossen die winterliche Schlittschuhfahrt vor der Kulisse des Wiener Rathauses. Durch das Hinzukommen einer weiteren Eislauffläche von rund 1.000 m² im Park wird die Streckenführung des Traumpfades leicht adaptiert. Die WintersportlerInnen werden das Angebot von mehr Raum begrüßen, es bietet ihnen Vielfalt und Abwechslung und zusätzlich mehr Bewegungsfreiheit. Die beliebte Brücke über den Traumpfad bietet Gelegenheit, dem bunten Treiben von oben zuzusehen, entspannte Pausen einzulegen und das einzigartige Ambiente zu genießen, denn die farbenreiche LED-Beleuchtung taucht den gesamten Wiener Eistraum in eine unglaublich romantische Winterlandschaft.

Bester Service im Eis-Eldorado

Nicht benötigte Kleidungsstücke oder Straßenschuhe können in einem der rd. 600 Schließfächern deponiert werden, deren Anzahl 2016 noch einmal aufgestockt wird und wer den Eistraum ohne adäquate Ausrüstung besucht, kann sich heuer aus nun 2.000 Paar mit Warmluft vorgewärmten Eislaufschuhen in den Größen 23 bis 52 seine ausleihen. Den kleinen Gästen stehen neben rd. 300 kostenlosen Schutzhelmen auch verstellbare Doppelkufen in den Größen 21 bis 25 zur Verfügung. Auf der 550 m² großen Übungsfläche können sich die kleinen AnfängerInnen wieder gratis an einem der beliebten Eislaufhilfen, dem „Pinguin“ festhalten und so lernen, bald sicher über das Eis zu gleiten. Rund 50 MitarbeiterInnen kümmern sich täglich um den reibungslosen Ablauf, die Sicherheit und das Wohl der Gäste. Auch heuer wird die bereits erfolgserprobte Radio Wien Disco wieder für beste Stimmung sorgen und den „richtigen Ton“ am Eis angeben. Eröffnet wird der Eislauf-Event am 21. Jänner um 19:00 Uhr. Am Eröffnungsabend sind alle Gäste zum Gratis-Eislaufen auf dem Wiener Rathausplatz eingeladen.

Kinder und Schulen werden beim Wiener Eistraum ganz groß geschrieben

Wie schon zu Beginn des Eistraums sind auch 2016 im Namen der Stadt Wien und des Stadtrates Andreas Mailath-Pokorny alle Wiener Kindergärten, Horte und alle Schulen in Begleitung von Betreuungspersonen (Tagesmütter mit Ausweis) herzlich zum kostenlosen Eislaufen beim Wiener Eistraum eingeladen. Alle Kinder und Jugendliche können im Klassenverband das Angebot wahrnehmen – auch SchülerInnen aus dem Sekundärbereich. Diese „Schulaktion“ gilt jeweils an Schultagen von Montag bis Freitag von 9:00 bis 16:00 Uhr. Eine gesonderte Anmeldung ist nicht erforderlich. Die für das Betreten der Eisfläche erforderlichen Tickets erhalten die Gäste direkt und ohne Voranmeldung bei der Kassa nach Ausfüllen einer Empfangsbestätigung. Im Rahmen dieser Schulaktion besteht zudem die Möglichkeit, Schlittschuhe zu einem ermäßigten Preis auszuleihen.

Eisstockschießen inmitten des Rathausparks – heuer auf acht Bahnen

Das Eisstockschießen ist trotz jahrhundertealter Tradition eine beliebte und moderne Sportart, was der Wiener Eistraum immer wieder beweist. Von Montag- bis Freitagabend zwischen 17:00 und 22:00 Uhr verwandelt sich die 550 m² große Gratis-Eisfläche für AnfängerInnen in acht Eisstockbahnen. Hier wird um jeden einzelnen Punkt eisern gekämpft. EisstockschützInnen sind auch dieses Jahr wieder eingeladen, ihr Können unter Beweis zu stellen. So wie auch schon im vergangenen Jahr befinden sich die Bahnen im stimmungsvollen Ambiente des Rathausparks – mit Blick auf das Wiener Rathaus. Reservierungen der Bahnen sind ab Anfang Dezember online unter www.wienereistraum.com möglich; die Zahlung erfolgt per Kreditkarte.

Zum 21. Wiener Eistraum ein innovatives Gastro-Angebot – Street Food und ein „Best of“

Die Stadt Wien möchte auch wieder beim kommenden Eistraum seine Gäste mit viel Neuem und Besonderen überraschen. Nicht nur die vergrößerten Eisflächen, die neu konzipierte Almhütte oder auch die Aufstockung von sechs auf acht Eisstockbahnen soll die BesucherInnen mit den vielen Möglichkeiten für ein Wintersportgefühl am Eistraum verwöhnen, auch die Kulinarik war und ist immer ein Highlight, das der Wiener Eistraum seinen Gästen bietet. So wird es das unglaublich gefragte und hippe Gastronomiekonzept „Street Food“ heuer ebenfalls bei dem international bekannten Wiener Wintermärchen geben.

Wie bereits in den letzten Jahren wird auch heuer die Verarbeitung von BIO- und Regional-Produkten in den Speisen verstärkt. „Das Beste der letzten Jahre“ ist das verheißungsvolle Motto der kulinarischen Genusswelt beim Wiener Eistraum 2016! Um dieses Ziel auch zu erreichen, war erstmalig eine dreiköpfige Fachkommission in den Auswahlprozess mit eingebunden. Von der Zusammenstellung des Speisenangebotes über die Verarbeitung von BIO- und Regional-Produkten bis zur selektiven Verkostung verschiedener Schmankerl reichten die Beurteilungskriterien der Kommission. Natürlich wurden auch die Rückmeldungen und Wünsche der Wiener EistraumbesucherInnen mitberücksichtigt.

So wird es viele Fisch-Fans freuen, dass der Innovationsstand von 2014 heuer wieder seinen Flammlachs über offenem Feuer aus Buchenholz am Wiener Rathausplatz schonend gart und mit BIO-Erdäpfeln anbieten wird. Im erweiterten Angebot finden sich neben den Klassikern Fischbrötchen und Krabbenbrötchen auch heimische Räucherforelle im Semmerl serviert.

Freunde der traditionellen Wiener Küche und richtige Fleischtiger kommen 2016 sicher nicht zu kurz. „Wiener Gsottenes von Sau & Ox“ wird die hungrigen BesucherInnen mit zart gekochtem Rindfleisch oder deftiger Sau-Hax´n in BIO-Qualität mit Rösterdäpfel, Schnittlauchsauce und Dillkohlrabi verwöhnen. Selbstredend, dass hier die Kesselheiße und frisch gebackener Leberkäs nicht fehlen dürfen. Der Leberkäse wird übrigens täglich frisch um 11:15 Uhr aus dem Backofen geholt ... pünktlich zur Mittagspause!
Die BesucherInnen werden mit Sicherheit von dem breitgefächerten Angebot begeistert sein.

Mit 12 österreichischen Street Food Gastronomen außergewöhnliche Gaumenfreuden

Die kulinarische Auswahl ist zwar wie jedes Jahr sehr umfangreich, am Wiener Eistraum 2016 wird jedoch der Innovationsstand für bisher noch nie dagewesene gastronomische Vielfalt sorgen. Unter dem Konzept „Street Food“ werden nicht weniger als 12! österreichische Street-Food-Gastronomen ihre frisch zubereiteten und die um die gesamte Erdkugel umspannenden Schmankerl feilbieten. Wraps, Burger, Currys, Kimchi, Porchetta, Lammbratwürstel und vieles mehr werden zumeist in BIO-Qualität und von ausgesuchten Produzenten gebraten, gekocht und gerollt.

Jede Woche am Donnerstag startet ein Street-Food-Team ihren Verkauf. Die in der Szene bereits bekannten BetreiberInnen – wie beispielsweise Wrapstars, Neni oder Rita bringts – werden jeweils in Zweierteams, bestehend aus einem Food-Truck und einem Food-Stand den Hunger der BesucherInnen nach internationaler Straßenküche stillen. Selbstverständlich wird es auch hier, wie bei jedem Gastronomiestand, eine variantenreiche Auswahl an BIO-Punsch, Glühwein und anderen wärmenden Heißgetränken geben. Diese werden sicherlich helfen, die obligatorischen Wartezeiten auf die frisch zubereiteten Speisen – wie etwa dem knusprigen Korean fried Chicken, zu versüßen ... das ist Street-Food.

Süße Schmankerl am Wiener Wintermärchen

Naschkatzen sollten sich am Wiener Eistraum voll und ganz auf ihre Nase verlassen können, um das passende Speisenangebot zu finden. Bei Gelbmanns Süßer Hütte werden neben den so beliebten würzigen Spätzle in drei Variationen auch Palatschinken geschupft und frisch gebackener Kaiserschmarrn in der Riesenpfanne goldbraun karamellisiert. Milchrahmstrudel, Nuss- und Mohnnudeln lassen letztlich jedes süße Herz höher schlagen.

Lebkuchenherzen und die mittlerweile legendären „Gebrannten Mandeln“ in über 25 Sorten werden ebenfalls ab 21. Jänner viele BesucherInnen glücklich machen. Erstmalig sind die Mandeln auch in BIO-Qualität erhältlich! Mit ihrem herrlichen Duft werden auch Groissböcks Schlemmer-Krapfen den Rathausplatz umhüllen. Die Wiener Traditionskonditorei wird die Krapfen frisch vor den Augen der BesucherInnen backen und mit sechs verschiedenen Füllungen veredeln ... der Fasching wird beim Wiener Eistraum bis zum 6. März verlängert!

Die romantische Almhütte bietet heuer viele Genussmöglichkeiten

Zum Aufwärmen bietet Kolariks Almhütte ebenfalls ausreichend Platz. Eine Premiere erlebt diese Gastronomieoase durch die Erweiterung auf drei Ebenen. Ob auf Eislaufflächen-Niveau (wie bisher) oder auf der Terrasse mit Blick auf das Wiener Rathaus – alle Gaststuben sind barrierefrei und natürlich mit Eislaufschuhen begehbar! Die zweite Ebene wird über den Containern des Kassen- und Schlittschuhverleihs von ca. 500 m² geschaffen, die erstens mehr Platz für die Gastronomie bietet, aber auch an schönen Wintertagen als Sonnenterrasse dient, wo sich die BesucherInnen ausruhen und dem Treiben auf dem Eis zuschauen können.

Speziell für Firmenfeiern geeignet ist die Stube auf der mittleren Ebene. Neben der traditionellen gegrillten Sur-Stelze werden auf Vorbestellung dort für mindestens vier Gäste gerne auch Menüs serviert. Die Auswahl der Speisen geht von der Kürbiscremesuppe über feinem Beef Tartare bis zum Schokolademousse mit hausgemachtem Weichselconfit. Parallel dazu steht auch ein feines Sortiment an Qualitäts-Bouteillen-Weine aus Österreich zur Auswahl.

Gästezufriedenheit und Besucherservice wird auch 2016 am Wiener Eistraum wieder hoch gehalten! So erkennen die BesucherInnen auf einen Blick welche Speisen laktosefrei, glutenfrei, vegetarisch, vegan oder BIO sind. Natürlich erhalten AllergikerInnen auf Anfrage eine Auflistung aller 14 enthaltenen Allergene.

Auch für Kinder gibt es unter der Woche spezielle Angebote. Bereits ab € 3,50 können sie ein kleines Gericht mit einem Getränk zur Stärkung erhalten.

Oder sind Sie in der Nähe und möchten die ermäßigten Mittagsgerichte genießen? Vielleicht sieht man sich ja in der nächsten Mittagspause bei Flammlachs und einem Gläschen Sekt?

Der Wiener Eistraum 2016

Eröffnung am 21.1.2016, 19:00 Uhr, anschließend gratis Eislaufen bis 22:00 Uhr

22.1. bis 6.3.2016, täglich von 09:00 bis 22:00 Uhr

Die Hotline zum Wiener Eistraum ist wieder ab Jänner 2016 aktiv: +43 1 40 900 40

www.wienereistraum.com
www.wien-event.at

Rückfragen & Kontakt:

stadt wien marketing gmbh
Brigitte Stepanek
Tel.: 0043 676 83198251
stepanek@wien-event.at
www.wien-event.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SWM0001