Zu Heinisch-Hosek: Grüne werden Bildungsreform nur zustimmen, wenn es eine wirkliche Modellregion „gemeinsame Schule“ gibt

Wien (OTS) - Der Grüne Bildungssprecher im Parlament, NAbg. Harald Walser, zeigt sich erfreut, dass sich Bildungsministerin Gabriele Heinisch-Hosek auch größere Gesamtschul-Testregionen vorstellen kann, wie sie der APA gegenüber sagte – gleichzeitig zeigt er sich verwundert darüber, dass die Grünen nun die Kastanien aus dem Feuer holen müssen: „Von Ministerin Heinisch-Hosek bis zu Landeshauptmann Haslauer: Alle, die sich jetzt als BefürworterInnen der gemeinsamen Schule „outen“, saßen mit am Verhandlungstisch und haben dieses seltsame vorliegende 15-Prozent-Ergebnis produziert“, erinnert Walser.

„Wir Grüne werden der Bildungsreform jedenfalls nur zustimmen, wenn es eine wirkliche Modellregion „gemeinsame Schule“ gibt!“, betont der Grüne Abgeordnete abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
Bernd Pekari, +4367686665930
bernd.pekari@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0003