Insgesamt eine Million sah gestern Tirol-Dokus in ORF 2

Starker Auftakt für ORF-„Universum History“-Reihe über die Geschichte der österreichischen Bundesländer

Wien (OTS) - Mit „Tirol – Geteilte Heimat“ startete gestern (29. Dezember 2015) die neunteilige „Universum History“-Zeitgeschichtereihe „Unser Österreich“, die erstmals die facettenreiche Geschichte von Österreichs Bundesländern im 20. Jahrhundert in den Mittelpunkt rückt. Davor stand die „Universum“-Premiere „Dolomiten – Sagenhaftes Juwel der Alpen“ auf dem ORF-2-Programm. Insgesamt 1,068 Millionen ORF-2-Seherinnen und -Seher bzw. 15 Prozent der österreichischen TV-Bevölkerung ab 12 Jahren (weitester Seherkreis) waren bei diesem Tirol-Abend abseits touristischer Klischees mit dabei.

Bis zu 547.000 Zuseherinnen und Zuseher ließen sich die „Universum History“-Doku von ORF-Dokumentarist und „Tirol Heute“-Moderator Georg Laich und Ernst Gossner („Der stille Berg“) nicht entgehen. Durchschnittlich sahen 530.000 „Tirol – Geteilte Heimat“, zu dem „Rosenheim Cops“-Autor Thomas Baum das Drehbuch schrieb (wissenschaftliche Beratung: Dr. Michael Forcher). Der Marktanteil 12+ lag bei 19 Prozent.

Sehr erfolgreich war auch die „Universum“-Premiere „Dolomiten – Sagenhaftes Juwel der Alpen“, die davor, um 20.15 Uhr, auf dem Programm von ORF 2 stand. Bis zu 685.000 und durchschnittlich 661.000 Zuseher/innen ließen sich von Kurt Mayer und Judith Doppler in eine Wildnis im Aufbruch abseits touristischer Pfade führen. Der Marktanteil lag bei 23 Prozent.

ORF-Fernsehdirektorin Mag. Kathrin Zechner:
„Mit eigenproduzierten ‚Universum‘-Highlights und dem Start der neuen Reihe über die Geschichte unserer Bundesländer endet ein abwechslungsreiches und spannendes ORF-Dokumentations-Jahr“, sagt Fernsehdirektorin Mag. Kathrin Zechner über das ausklingende Jahr 2015 und macht gleichzeitig einen Blick in die Zukunft. „Wir haben 2015 wichtige Eckpfeiler für das Genre Dokumentation eingeschlagen, die den ORF in seinem Erscheinungsbild strategisch noch genauer definieren und uns noch unverwechselbarer machen. ,Universum History – Tirol‘ macht den Auftakt der neuen ,Universum History‘-Reihe, die wir bis 2018 mit allen Bundesländern vervollständigen werden. Hanno Settele und das Format ,dok.eins‘ hat sich als Marke und Publikumserfolg etabliert und unsere Zuseherinnen und Zuseher können sich auf weitere spannende Begegnungen mit ihm freuen. Die Ergänzung dieser Reihe mit hochqualitativen Produktionen aus Österreich, aber auch internationalen Topprodukten runden unser Doku-Angebot mit jungen und modernen Zugängen zu unterschiedlichsten Themen ab. Schon im Jänner stehen zwei großartige österreichische Dokumentarfilme dahingehend auf dem Programm. Wir sind uns sehr bewusst, dass Dokumentationen mit der Handschrift des ORF bei unserem Publikum ein Erfolgsfaktor sind. Daran wollen wir mit unseren Partnern weiter arbeiten. Dazu war 2015 die Beteiligung des ORF als Hostbroadcaster beim ‚World Congress of Science and Factual Producers‘ in Wien ein wichtiger Anknüpfungspunkt an die internationale Topelite der Dokumentaristen. Der ORF mit seinen Redakteurinnen und Redakteuren sowie Partnern aus der Filmwirtschaft konnte diese Gelegenheit nutzen, um sich besser zu vernetzen, aber auch um neue Trends auszuloten.“

„Tirol – Geteilte Heimat“, einer Produktion der Interspot Film für den ORF, gefördert von BMBF, Zukunftsfonds der Republik Österreich, Cine Tirol und Land Tirol

„Dolomiten – Sagenhaftes Juwel der Alpen“ ist eine Koproduktion von kurt mayer film mit ORF, NDR-Naturfilm/Doclights und ARTE, gefördert von BLS Südtirol/Alto Adige und hergestellt in Zusammenarbeit mit Helios Film/Bozen.

Weitere „Universum History“-Bundesland-Ausgaben 2016

Bis zum Republiksjubiläum 2018 soll die regionale Entwicklung Österreichs mit jeweils einer Folge pro Bundesland erzählt werden – vom Ende der Habsburger-Monarchie und ihren Kronländern bis zur heutigen Zeit, in der die EU ein Europa der Regionen ermöglicht. Im Frühjahr 2016 folgt „Kärnten – Ein Jahrhundert unterm Mittagskogel / Koroška – Stoletje pod Jepo“, im Herbst 2016 „Salzburg – Ein Land für sich“.

Beide Sendungen sind nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand abrufbar und werden auch als Live-Stream angeboten.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0010