Virtuelle Bücherei Wien – auch an den Feiertagen rund um die Uhr geöffnet

Wien (OTS) - Auch heuer sind unter vielen Christbäumen wieder E-Book-Reader gelegen – mit einer Jahreskarte der Büchereien Wien kann man sich auf die Suche nach kostenlosem Lesestoff machen: die Virtuelle Bücherei Wien - die im Internet beheimatete Zweigstelle der Büchereien Wien - hat rund um die Uhr, an sieben Tagen der Woche geöffnet. Dort hat man zwischen über 41.000 eBooks, digitalen Hörbüchern und Zeitschriften die Qual der Wahl – Lese- und Hörproben erleichtern die Entscheidung. Das Spektrum reicht von aktuellen Bestsellern über Literaturklassiker bis hin zu Ratgebern, Reiseführern, Sprachkursen und Fachbüchern. Natürlich kommen auch junge Leserinnen und Leser nicht zu kurz: zahlreiche Abenteuer-, Grusel und Fantasyromane, Märchen sowie Sachbücher als eBook bzw. digitales Hörbuch stehen bereit. Darunter finden sich Klassiker der Kinderliteratur wie "Der Räuber Hotzenplotz" und "Alice im Wunderland" und Bestleiher wie "Die drei ???" und "Fünf Freunde".

2.200 englische Titel in der Overdrive-eLibrary

Den neuen John Irving im Original lesen – und zwar am liebsten auf dem E-Book-Reader und jetzt gleich? Die Overdrive-eLibrary der Büchereien Wien macht es möglich; dort stehen rund 2.200 eBooks in englischer Sprache rund um die Uhr zum Download zur Verfügung. Die Bandbreite reicht von Klassikern der Moderne - Norman Mailer, George Orwell und Aldous Huxley - über zeitgenössische Literatur von Cormac McCarthy, Joyce Carol Oates und Hilary Mantel bis hin zu aktuellen Bestsellern von Stephen King, Dan Brown und Marian Keyes. Außerdem ist der unbegrenzte Download lizenzfreier Titel aus dem Project Gutenberg möglich: diese eBooks sind immer für alle User verfügbar und laufen nicht ab. Um eine Rückgabe muss man sich übrigens weder in der Virtuellen Bücherei noch in der Overdrive-eLibrary kümmern, somit können auch keine Überziehungsgebühren entstehen.

Bestleiher Daniel Glattauer und Wolf Haas

Seit dem Start der Virtuellen Bücherei im Herbst 2010 wurden rund 1,3 Millionen Downloads getätigt. Die Hitliste der beliebtesten Titel führte im Vormonat saisonal bedingt das eBook „Die 100 schönsten Weihnachtsgeschichten“ an, gefolgt von Daniel Glattauers „Geschenkt“ und Wolf Haas‘ „Brennerova“; auch Ratgeberliteratur wie die „Büro-Bibel“ oder „Wie Partnerschaft gelingt“ erfreut sich großer Beliebtheit. Neben eBooks und eAudios gibt es in der Virtuellen Bücherei vierzig digitale Zeitungen und Zeitschriften. Vor allem die Wochenzeitung „Die Zeit“, das Computermagazin „Chip“ sowie das österreichische Kochjournal „Gusto“ haben zahlreiche Downloads zu verzeichnen.
Voraussetzung für die Nutzung der Virtuellen Bücherei Wien und der Overdrive-eLibrary ist lediglich eine gültige Büchereikarte und ein Internetzugang. Das Service ist für alle Nutzerinnen und Nutzer mit einer gültigen Büchereikarte kostenlos. (Schluss)

www.virtuellebuecherei.wien.at
http://elibrarybw.lib.overdrive.com

Rückfragen & Kontakt:

Monika Reitprecht
MA 13 – Büchereien
Telefon: 4000-84567
E-Mail: monika.reitprecht@wien.gv.at
www.buechereien.wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0003