ARBÖ: Wochenvorschau/Wochenprognose KW 53

Einkaufswahnsinn vor Silvester - Silvesterlauf - Silvesterpfad - Ferienende in Deutschland

Wien (OTS) - Einkaufswahnsinn vor Silvester:


Kaum sind die Weihnachtsfeiertage vorbei, stürmen die Menschen erneut die Geschäfte: Gutscheine müssen eingelöst werden, Geschenke müssen umgetauscht werden und Geldgeschenke müssen ausgegeben werden. Eine dementsprechend hohe Verkehrsdichte am späteren Vormittag bzw. Nachmittag erwartet der ARBÖ Informationsdienst gleich zu Beginn der letzten Woche im Jahr 2015. Jene, welche mit den Öffis unterwegs sind, haben dabei mit großer Sicherheit den angenehmeren Weg zu und von den Einkaufszentren, da die Parkplatzsuche sich durchaus als sehr schwierig gestalten kann. 


Da es aber auch wettertechnisch mit den Graden bergab geht und die letzten Tage im alten – und die ersten Tage im neuen Jahr sehr kalt prognostiziert werden, bietet sich nicht nur der Silvestereinkauf an, sondern man sollte auch die Möglichkeit nutzen, spätestens jetzt sein Fahrzeug winterfest zu machen. Winterchecks werden natürlich in jedem ARBÖ Prüfzentrum angeboten und umfassen die wichtigsten Überprüfungen für die kalte Jahreszeit. 
Um dann anschließend am 31. Dezember nicht im direkten „Schussfeld“ zu parken, empfiehlt der ARBÖ sein Fahrzeug möglichst sicher abzustellen. Um Beschädigungen durch Raketen oder andere Knallkörper entgegenzuwirken, befürwortet der ARBÖ Informationsdienst das sichere Abstellen in der Nacht der Nächte in der eigenen Garage. Wer keine überdachte Parkmöglichkeit hat, solle sich überlegen, sein Fahrzeug in einer öffentlichen Parkgarage abzustellen. Alternativ kann auch eine Plane über die eigenen Kraftfahrzeuge gezogen werden. 


Silvesterlauf: 


Rund 4.000 Laufbegeisterte werden sich am Silvestertag um 10.00 Uhr am Ring, zwischen Kärntnerstraße u. Schwarzenbergplatz, sammeln.  Ab 10:50 starten dann die Athleten staffelweise zur Umrundung der Wiener Prachtstraße. Die Exekutive wird daher ab ca. 10.30 Uhr abschnittsweise temporäre Sperren der Laufstrecke und der angrenzenden Straßenzüge vornehmen. Autofahrer, die am 31.12.  in dieser Zeit in der City unterwegs sind, werden unter anderem über die 2er Linie umgeleitet. 
Es wird wieder einige Schleusen für die Durchfahrt in den Bereich der inneren Stadt geben, die je nach Rennverlauf für querende Fahrzeuge geöffnet werden können. Auch einige betroffene öffentliche Verkehrsmittel werden für die Dauer des Rennens kurz geführt. 


Silvesterpfad: 


Bereits seit 25 Jahren begrüßt die Stadt Wien nationale und internationale Gäste zum Jahreswechsel in der Wiener Innenstadt, wobei dennoch das Feuerwerk am Rathausplatz das absolute Highlight bleiben wird. Zusätzlich wird ein Weltrekordversuch für das größte digitale Handy-Feuerwerk der Welt gestartet. Rund um alle Veranstaltungsplätze wie z.B.: die Löwelstraße, Am Hof, am Stephansplatz, Prater, usw. muss mit Behinderungen und lokalen Umleitungen gerechnet werden. 


Ferienende in Deutschland: 


Am kommenden Wochenende gehen dann schon wieder die ersten Weihnachtsferien zu Ende. Während die österreichischen Schüler/Innen noch bis mindestens 6. Jänner 2016 zuhause bleiben dürfen, startet in sieben deutschen Bundesländern bereits am 04. Jänner wieder die Schule. Dies bedeutet Staus auf den Transitrouten in Westösterreich. Daher rechnen die Verkehrsexperten des ARBÖ vor allem am Samstag- und Sonntagnachmittag mit Staus in Tirol und Salzburg. Die Grenzkontrollen werden dabei die Stehzeiten drastisch verlängern. 

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Interessenvertretung, Kommunikation & Medien
Informationsdienst
Tel.: 0043(0)1/891217
id@arboe.at
www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0003