LR Schwarz zur Kompetenzfrage im Kindergartenwesen: Lassen uns nicht aufgrund der Versäumnisse Wiens bevormunden!

St. Pölten (OTS/NÖI) - Niederösterreichs Familien- und Bildungslandesrätin Mag. Barbara Schwarz hält zur aktuellen Diskussion rund um fremdsprachige Kindergartengruppen in Wien fest:
„Hier neuerlich die Zuständigkeiten im Kindergartenwesen zu diskutieren, ist unnötig und keineswegs zielführend. Weil Wien die Situation im Kindergarten nicht im Griff hat, können nicht alle übrigen Länder bevormundet werden. In unseren Kindergärten in Niederösterreich wird tolle und qualitativ hochwertige Arbeit geleistet. Unsere Einrichtungen unterliegen einem engmaschigen Netz der Fachaufsicht durch die Landesregierung. Dabei wird die pädagogische Arbeit in unseren Kindergärten durch laufende, unangekündigte Besuche der Kindergarteninspektorinnen beurteilt. Wir haben in unserem Bundesland ein funktionierendes und hochwertiges System und ich werde nicht müde zu betonen, dass das auch in Zukunft so bleiben wird. Wir sind in Niederösterreich aber jederzeit gerne bereit, mit Wissen und Erfahrung über die vorbildliche Arbeit unserer Inspektorinnen, PädagogInnen und BetreuerInnen in den Kindergärten zu informieren.“

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich, Presse
02742/9020 DW 1400
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001