Wo Wünsche wahr werden: Weihnachten mit der ORF-TV-Religion

Wien (OTS) - Zu den Weihnachtsfeiertagen präsentiert die ORF-TV-Religion ein gewohnt umfangreiches Programmangebot in ORF 2:
Zu den traditionellen Höhepunkten der Weihnachtsfeiertage zählen die live übertragenen Festgottesdienste. Am Heiligen Abend steht dabei sowohl die „Evangelische Christvesper“ (dieses Jahr aus dem Toleranzbethaus in Agoritschach/Arnoldstein in Kärnten) als auch die „Katholische Christmette“ aus dem Petersdom in Rom auf dem Programm. Davor berichtet ein „kreuz und quer“-Spezial unter dem Titel „Hotel Hoffnung“ über eine Herberge der etwas anderen Art: Sämtliche Mitarbeiter des „magdas Hotel“ in Wien sind in Österreich anerkannte Flüchtlinge. Am 25. Dezember folgt der „Katholische Weihnachtsgottesdienst“ live aus dem Passauer Dom. Ebenso traditionell am Christtag in ORF 2 – der päpstliche Weihnachtssegen „urbi et orbi“ vom Petersplatz.

Vier „FeierAbend“-Dokumentationen (24., 25., 26. Dezember, 6. Jänner), zwei Ausgaben des Religionsmagazins „Orientierung“ (27. Dezember und 3. Jänner), fünf „Was ich glaube“-Beiträge (25., 26., 27. Dezember, 3. und 6. Jänner) sowie erweiterte Berichterstattung auf religion.ORF.at ergänzen das Feiertagsprogramm.

Heiliger Abend mit Christvesper, „FeierAbend“, „kreuz und quer“-Spezial und Christmette

Der Heilige Abend wird in der ORF-TV-Religion ökumenisch begangen:
mit der „Evangelischen Christvesper“ aus dem Toleranzbethaus in Agoritschach/Arnoldstein, die Pfarrerin Renate Sauer mit der Gemeinde feiert (19.00 Uhr) und mit der „Katholischen Christmette“ aus dem Petersdom in Rom mit Papst Franziskus (23.55 Uhr). Es kommentiert Pater Karl Schauer. Auf einer eigenen Tonspur sendet der ORF einen zusätzlichen Audioguide für blinde und sehschwache Menschen (Kommentar: Johannes Karner).
Ein Bischof am Schlagzeug, ein Rabbiner am Mikrofon – gemeinsam singen sie für den Frieden. Die von Christian Schüller gestaltete „FeierAbend“-Ausgabe „Friedensbringer“ berichtet um 19.50 Uhr über die interreligiöse Promi-Band „Shalom! Music Between Friends“, bei der u. a. der evangelisch-lutherische Bischof Michael Bünker und der Oberrabbiner der Israelitischen Kultusgemeinde Paul Chaim Eisenberg mitwirken. Das Repertoire reicht von jüdischen Traditionals bis hin zu Austropop.
Um 23.30 Uhr folgt ein „kreuz und quer“-Spezial über das „magdas Hotel“ in Wien, das für die 20 Angestellten aus 16 Ländern zu einem „Hotel Hoffnung“ auf geregelte Arbeit wurde.

Christtag mit Weihnachtsgottesdienst, Segen „urbi et orbi“ und Michael Patrick Kelly im „FeierAbend“

Den „Katholischen Weihnachtsgottesdienst“ überträgt ORF 2 in diesem Jahr ab 10.45 Uhr live aus dem Passauer Dom. Mit der Gemeinde feiert Bischof Stefan Oster. Die Live-Übertragung des traditionellen Weihnachtssegens „urbi et orbi“ vom Petersplatz, gespendet von Papst Franziskus für die Stadt Rom und den gesamten Erdkreis, folgt um 12.00 Uhr. Es kommentiert ORF-Rom-Korrespondentin Mathilde Schwabeneder.

Die Kelly Family zählte in den 1990er Jahren zu den erfolgreichsten Bands Europas: Für Bandleader und Teenagerschwarm Michael Patrick Kelly alias „Paddy Kelly“ hat sich seit damals jedoch viel verändert, wie er in Gundi Lamprechts „FeierAbend“-Ausgabe „Von der Bühne ins Kloster und wieder zurück“ (19.52 Uhr) erzählt. Kelly zog sich 2003 in ein Kloster nach Burgund zurück, lebte dort sechs Jahre lang als Mönch in der Johannes-Gemeinschaft mit, studierte Theologie und Philosophie. Doch letztlich habe er sich nicht zum Leben als Mönch berufen gefühlt. Heute steht er wieder auf der Bühne.

Stephanitag mit „FeierAbend“-Porträt einer unangepassten Ordensfrau mit Vorstrafenregister

Um 19.52 zeigt die „FeierAbend“-Ausgabe „Eine Ordensfrau mit Vorstrafenregister“ von Magdalena Maier und Peter Kullmann ein Porträt der unangepassten 85-jährigen Ordensschwester Megan Rice: Die Ordensfrau des katholischen Ordens „Society oft he Holy Child Jesus“ hat ein stattliches Vorstrafenregister. Seit den 1980er Jahren ist sie in der US-amerikanischen Friedensbewegung aktiv. Ihr Ziel: das Ende aller Massenvernichtungswaffen herbeizuführen. Ihr Einsatz: das eigene Leben. Mehrfach wurde Rice bereits wegen zivilen Ungehorsams festgenommen. Es ist also nichts Neues, als die Ordensschwester im Februar 2014 wieder einmal vor dem Richter steht. Doch diesmal wird sie wegen Beschädigung von Staatseigentum und Sabotage zu zwei Jahren und elf Monaten Haft verurteilt – die bisher längste Gefängnisstrafe, die sie für ihren Einsatz als Friedensaktivistin kassiert. Für eine Tat, an der sie nur eines bereut: dass sie sie nicht schon viel früher begangen hat.

Neujahrswünsche von Kardinal und Bischof

Der Jahreswechsel steht auch in der ORF-TV-Religion im Zeichen guter Wünsche – mit den Sendungen „Kardinal Christoph Schönborn zum Jahreswechsel“ (31. Dezember, 19.48 Uhr) und „Bischof Michael Bünker zum neuen Jahr“ (1. Jänner, 18.50 Uhr).

Dreikönigstag mit „FeierAbend“-Beitrag „Das große Geheimnis des Lebens“

Zum Ausklang des Weihnachtsprogramms der ORF-TV-Religion berichtet „FeierAbend“ am 6. Jänner um 19.52 Uhr über die Suche nach dem „großen Geheimnis des Lebens“, die den Physiker Herbert Pietschman und den Benediktinermönch David Steindl-Rast verbindet. Aus ganz unterschiedlichen Richtungen kommend, verblüffen ihre überraschend ähnlichen Erkenntnisse. Ergänzung, wo man Differenzen erwarten würde. Gemeinsam haben sie in einem Film über Dankbarkeit von Brigitte Kwizda-Gredler und Hans Fuchs mitgewirkt. Anlässlich der Premiere treffen sie einander in Wien. Von der Dankbarkeit sind es nur wenige Gedankenschritte zu Glaube-Liebe-Hoffnung und von dort in die unendlichen Weiten des Weltalls, in den Stall von Bethlehem und zu den drei Weisen aus dem Morgenland. Nicht Naturwissenschaft oder Religion ist die entscheidende Frage, sondern: Wie kommen wir gemeinsam und jeder für sich dem großen Geheimnis des Lebens näher?

Die Sendungen sind auch in der ORF-TVthek als Live-Stream und nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage lang als Video-on-Demand abrufbar.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0005