Weihnachten als Fest des Friedens für Flüchtlinge

Der Samariterbund feierte ein Weihnachtsfest mit 600 Kindern und deren Familien in der Flüchtlingseinrichtung am Schwarzlsee.

Wien (OTS) - Weihnachten ist ein Fest der Liebe uns des Friedens. -Für rund 600 Kinder und deren Familien hat der Samariterbund in seiner Flüchtlingseinrichtung am Schwarzlsee am vierten Adventsonntag ein großes Weihnachtsfest organisiert. „Es ist uns gelungen, für ein paar Stunden Frieden und Gemeinschaft für alle erlebbar zu machen und gemeinsam zu feiern. Am Schönsten war es für wohl alle ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, die Freude der Kinder zu erleben“, so ASBÖ-Bundesgeschäftsführer Reinhard Hundsmüller.

Es gab verschiedene Stationen, wie Kinderschminken, Eierhürdenlauf und Zielwerfen und einen Kreativ- und Bastelbereich, wo auch einfache Musikinstrumente gebaut werden konnten. Am Vorplatz sorgten Clowns der Roten Nasen für viele Lacher. Es gab Getränke und Trommelmusik für die Erwachsenen, das Highlight für die Kinder war die große Geschenkeausgabe. Die Kinder und ihre Eltern wurden auch in arabischer Sprache über die Tradition des Weihnachtsfestes informiert, das fast zwei Milliarden Christen jedes Jahr feiern. Die Wintersonnenwende findet an diesem Tag statt und wird schon sehr lange und auch außerhalb des Christlichen Glaubens gefeiert.

„Das Wohl der Kinder liegt uns besonders am Herzen. Wir betreiben am Schwazlsee mit tatkräftiger Unterstützung der steirischen Kinderfreunde den vermutlich einzigen Kindergarten mit Deutschkurs in einem Notquartier und übernehmen so Verantwortung“, so Reinhard Hundsmüller: „Mit frühen Angeboten zur Sprachvermittlung werden wichtige Grundsteine für eine erfolgreiche Integration der Flüchtlingsfamilien in Österreich gelegt. Denn trotz Unterrichtspflicht werden asylsuchende Kinder in der Praxis oftmals erst sechs Monate nach ihrer Ankunft eingeschult und unbegleitete minderjährige Flüchtlinge erhalten häufig erst nach Zulassung zum inhaltlichen Verfahren Zugang zu Schulbildung. Es ist wichtig, Kindern und Jugendlichen hier bessere Voraussetzungen zu ermöglichen."

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs
Mag.(FH) Corinna Dietrich, MAS
Öffentlichkeitsarbeit
01 89 145-309, 0664 963 75 99
corinna.dietrich@samariterbund.net
www.samariterbund.net

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ARB0001