„Ein Fest der Stille, der Einkehr und der Besinnung“

LH Pröll zum bevorstehenden Weihnachtsfest

St. Pölten (OTS/NLK) - „Für mich ist das Weihnachtsfest vor allem ein Fest der Stille, der Einkehr und der Besinnung“, sagte Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll am Sonntag in der Radiosendung „Forum Niederösterreich“. Der Advent gebe die Gelegenheit, „die Hektik des Alltags ein wenig zurück zu lassen und etwas zur Ruhe zu kommen“, betonte der Landeshauptmann dabei.

Zu einem richtigen Weihnachtsfest gehört natürlich auch ein schön geschmückter Christbaum. 2,6 Millionen Stück werden auch heuer wieder verkauft, rund eine Million davon kommt aus Niederösterreich. So berichtete etwa ein Christbaumverkäufer aus Raxendorf am Jauerling:
„Durch die blau-gelbe Schleife können die Leute sicher sein, dass es ein einheimischer Baum ist. Die Leute legen Wert darauf, dass es sich um österreichische Qualität handelt.“

Eine weitere wichtige Tradition zu Weihnachten ist der Kirchgang. Die Kirchen haben in Niederösterreich aber nicht nur zu Weihnachten, sondern das ganze Jahr über eine große Bedeutung. Darum ist dem Land Niederösterreich die Denkmalpflege ein besonderes Anliegen.

„Das Land Niederösterreich investiert pro Jahr rund fünf Millionen Euro in die Denkmalpflege“, so Pröll. Dafür gebe es vor allem drei konkrete Gründe, betonte er: „Zum ersten ist es in unserer raschlebigen Zeit sehr wichtig, unser kulturelles Erbe zu bewahren und unsere Werte hoch zu halten. Zum zweiten haben unsere Stifte und Kirchen eine große Bedeutung für den christlichen Glauben in unserem Land. Und zum dritten sind diese Kulturdenkmäler auch ein wesentlicher Faktor für den Tourismus in Niederösterreich.“

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
02742/9005-12172
www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0001