Tiere sind keine Weihnachtsgeschenke!

Einem tierischen Begleiter ein Zuhause zu geben, ist eine langfristige und verantwortungsvolle Entscheidung.

Wien (OTS) - Einem tierischen Begleiter ein Zuhause zu geben, ist eine langfristige und verantwortungsvolle Entscheidung. Diese Entscheidung zu treffen, bedarf einer langen und intensiven Überlegung und sollte nicht an einem Feiertag wie Weihnachten gemacht werden. Leichtfertigkeit, Mitleidskäufe kurz vor Weinachten, oder der Wunsch eines Kindes nach einem tierischen Freund mögen Auslöser für den Kauf eines Tieres sein.

Alle Jahre wieder werden tausende Tiere nach dem Weihnachtsfest in den ohnehin schon überfüllten Tierheimen abgegeben. Im schlimmsten Fall werden die Tiere sogar einfach ausgesetzt oder zurückgelassen. Die Gründe sind vielfältig.

Ein Billigwelpe kann ganz schön teuer werden!

Haben Sie Mitgefühl, unterstützen Sie kein Tierleid, hinterfragen Sie Angebote von „Billigwelpen“ im Internet.

Bitte informieren Sie sich unter www.illegalerwelpenhandel.at
oder fragen Sie Ihre Tierärztin oder Ihren Tierarzt.

Vertrauen, Kompetenz, Sicherheit. Ihr Tierarzt.

Mag. Kurt Frühwirth
Präsident der Österreichischen Tierärztekammer

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Kurt Frühwirth
Präsident der Österreichischen Tierärztekammer
E-Mail: oe@tieraerztekammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TIE0001