60 Jahre Reinhold Mitterlehner 1: Leitl und Pühringer: "Willkommen im Klub der 60er!"

600 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft - Leitl: Mit Mitterlehner am Steuer haben wir nichts zu befürchten - Pühringer: Mitterlehner ist weltoffen und heimatverbunden

Wien, 10. Dezember 2015 (ÖVP-PD) Die ÖVP-Bundespartei lädt heute zu Ehren des 60. Geburtstags von Bundesparteiobmann Vizekanzler Reinhold Mitterlehner zum Abendempfang in die Aula
der Wissenschaften in Wien. Die Festreden kommen von drei politischen Größen: Bundespräsident Heinz Fischer, Wirtschaftskammerpräsident Christoph Leitl und Oberösterreichs Landeshauptmann Josef Pühringer. 600 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Medien und Gesellschaft sind bei
diesem Jubiläum dabei – unter anderem Bundeskanzler Werner Faymann, OeNB-Gouverneur Ewald Nowotny, Rechnungshof-Präsident Josef Moser, ORF-General Alexander Wranbetz, Oscarpreisträger Stefan Ruzowitzky und Romy-Preisträgerin Kristina Sprenger. Musikalisch abgerundet wird der Empfang durch die Blasmusik Rohrbach, die Folkloregruppe Granicari aus Nikitsch und die
Band "Sugar Sky", die schon beim Bundesparteitag im Mai für
gute Stimmung gesorgt hat. Der Abend wird auch dafür genutzt,
um Spenden für Cecily Cortis Wohnprojekt "VinziRast" zu
sammeln. Dafür stellt Finanzminister Hans Jörg Schelling 60 Flaschen des Familienweinguts mit eigenem Reinhold-Mitterlehner-Etikett zur Verfügung. Schelling betont: "Der
Wein ist dem Charakter von Reinhold Mitterlehner nachgebaut:
Aus Grünem Veltliner, der pfeffrig und spritzig ist,
fröhlichem Muskateller, nussigem Neuburgunder und ein bisschen Gemischtem Satz - wie die Koalition. Er soll Glück für das
neue Lebensjahrzehnt bringen." Der Verkaufserlös des Weines
geht an die "VinziRast". ****

Mitterlehners langjähriger Wegbegleiter und Förderer
Christoph Leitl betont: "Mit 60 Jahren kannst du die noch
vorhandene Dynamik der Jugend mit den Erkenntnissen des doch fortschreitenden Alters verbinden." Die besten Jahre würden
noch vor dem "Jubilarkind" liegen, so Leitl, der sich bei Mitterlehner für die lange Weggemeinschaft - vom
Wirtschaftsbund über die Wirtschaftskammer bis ins Wirtschaftsministerium - bedankt. Vor allem die Treue zur
Heimat zeichne den Bundesparteiobmann aus: "Er hat noch eine
zweite 'BPO'-Funktion, nämlich als Bezirksparteiobmann in Rohrbach." Der Heimatbezirk des Oberösterreichers ist bei der Beschäftigung der erfolgreichste Bezirk Österreichs. "Wo der Reinhold arbeitet, funktionieren die Dinge auch", so Leitl. In
der aktuell stürmischen weltwirtschaftlichen und
weltpolitischen Lage müssen die Segel des "Schiffes Austria"
neu gesetzt werden, betont der Wirtschaftskammerpräsident.
"Mit Reinhold Mitterlehner am Steuer haben wir nichts zu
fürchten. Dann sind wir ein erfolgreiches Österreich in Europa
und der Welt. Ich wünsche Reinhold Mitterlehner viel Erfolg
und Freude auf diesem Weg", so Leitl.

Der oberösterreichische Landeshauptmann Josef Pühringer gratuliert Reinhold Mitterlehner auch im Namen aller Landeshauptleute und Landesparteiobleute der ÖVP und heißt ihn
im "Klub der 60er" willkommen. Mitterlehner sei ein "gelernter Sozialpartner", so Pühringer: "Du hast die Gabe, auch mit dem
Kopf des anderen denken zu können. Das ist eine kardinale Notwendigkeit in der Politik. Denn wer die Interessen und
Motive des anderen nicht ernst nehmen will, ist nicht kompromissbereit. Kompromissbereitschaft ist aber die
Voraussetzung für Interessensausgleich in einer Gesellschaft."
Ein guter Sozialpartner vertritt die Interessen seiner Gruppe konsequent. Er weiß, dass das Ganze wichtiger ist, als das
Kleine. Er weiß, dass es auf eine Gesamtlösung ankommt, so der oberösterreichische Landeshauptmann. Als leidenschaftlicher Tarokierer sei Mitterlehner ein gründlicher Analytiker von Herausforderungen und kreativ bei der Suche nach
Problemlösungen. "Du bist ein weltlicher Geist mit einem christlichen Wertefundament und einer tiefen
Heimatverbundenheit. Damit beweist du tagtäglich, dass Weltoffenheit und Heimatverbundenheit keine Gegensätze sind",
so Pühringer.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse, Web und
Social Media; Tel.:(01) 401 26-620; Internet:
http://www.oevp.at, www.facebook.com/volkspartei,
www.twitter.com/oevp

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0002